Business

Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung

…sind für mich 3 der wichtigsten Werte und so wird es auch bleiben. Ich lebe es täglich, nach bestem Ermessen. Selbstverständlich bin auch ich nicht perfekt.

Ich möchte dir dazu eine Geschichte erzählen:

In dem Haus, in dem ich jetzt seit 7 Jahren mit meinem Mann und unseren Tieren lebe, haben 25 Jahre meine Tante und mein Onkel gelebt. Geschäftsleute durch und durch und mit sehr umfangreichem geschichtlichen Wissen, vielen Erfahrungen und einer breiten Allgemeinbildung.
Als ich Kind war haben sie uns regelmäßig besucht. Ich selbst habe sie in diesem Haus am 27.07.1989 erstmals besucht, und nach Öffnung der Grenzen der DDR regelmäßig jedes Jahr ein bis zwei Mal.
Was ich ganz besonders an den beiden geschätzt habe, dass man mit Ihnen stundenlang Gespräche auf sehr hohem Niveau führen konnte, jeder sich für die Meinung des anderen interessiert hat und jeder auch akzeptiert hat, dass er anderer Meinung ist. Ich war damals sehr jung, dennoch hatten sie vollstes Verständnis, dass ich darüber völlig anders denke.


Neuste Beiträge im Blog


Natürlich sind ältere Menschen erfahrener, doch können auch sie von der Meinung der anderen etwas für sich mitnehmen oder auch nicht. Als Unternehmer waren sie immer mein Vorbild, da ich selbst nicht aus einer Unternehmerfamilie komme.

Offene Kommunikation erweitert unseren Horizont, gibt uns einen anderen Blickwinkel und dennoch dürfen und sollten wir unbedingt unsere eigene Meinung haben.

Warum schreibe ich dir das jetzt?
Das hat zwei Gründe:

  1. Frauen haben sehr oft ein Problem damit, Männer gehen damit viel loyaler um. Das ist übrigens auch ein sehr wichtiger Wert für mich. Loyalität. Männer diskutieren ein Thema aus, und auch wenn sie unterschiedlicher Meinung sind, trinken sie danach ein Bier zusammen und akzeptieren die Meinung des anderen, auch wenn sie anderer sind.
    Frauen können viel schlechter andere Meinungen akzeptieren, zicken dann rum und würden sich am liebsten die Haare ausreißen.
    Ladies, das ist nicht nötig. Jeder darf einen anderen Standpunkt haben, jeder darf und soll seinen Weg finden und gehen, und aus dem Grund müsst ihr euch nicht bekriegen.
    Das ist übrigens der Grund warum es sehr viele Frauen gibt, die sich nicht trauen, ihre Meinung zu äußern. Diese Gegebenheit hängt natürlich auch damit zusammen, dass Frauen viel emotionaler handeln als Männer.
    Wichtig ist, lerne auch du deine Emotionen zu zügeln, und geh lieber auf Distanz, als die andere nieder zu machen, denn das schadet nicht der anderen, auch wenn sie sich ärgert, sondern dir.
    Und noch was, auch ein Grund warum Frauen noch nicht das Gehalt bekommen, welches sie verdient haben, und nicht die Karriereleiter so erklimmen können, wie sie es wünschen. Weil Frauen selten Frauen mit hoch ziehen, weil sie der anderen nicht „das Schwarze unter dem Fingernagel“ gönnen.
    Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass sich das ändert. Deshalb akzeptiere ich sowohl unter meinen Kundinnen in Mastermind-Gruppen, als auch bei Netzwerkerinnen in unserer Community dieses Rumgezicke nicht. Leben und leben lassen. Andere Standpunkte und Meinungen akzeptieren macht dich erfolgreicher und professioneller. Männer schätzen Frauen, die sich trauen, ihre Meinung zu sagen, einen Standpunkt zu vertreten, ein Grund warum ich viele Empfehlungen von Männern bekomme.
  2. Gerade jetzt in der Krise merkt man, es haben sich zwei Lager gebildet. Die einen finden alles gut wie es ist, hätten am liebsten noch mehr Sicherheitsvorkehrungen, weil sie Angst haben und sich von den Medien sehr stark einschüchtern lassen, und die anderen halten die Maßnahmen für total überzogen.
    Auch das ist normal, dass es jetzt unterschiedliche Sichtweisen, Ansichten und Meinungen gibt. Wichtig ist, egal welchemd er Lager du angehörst, akzeptiere und toleriere andere Meinungen.
    Sieh es als völlig normal an, dass es so ist. Ich finde auch, hier trennt sich wieder mal die Spreu vom Weizen. In diesen Situationen lernt man die Menschen noch viel besser kennen.
    Ich persönlich finde es aus dieser Sicht gesehen unglaublich spannend zu sehen, wer wie reagiert. Ich traue mich meine Meinung zu sagen, und bin bereit, andere zu akzeptieren. Was ich nicht akzeptiere sind Anfeindungen und Zickenterror.  In den sozialen Medien ist die Hemmschwelle sehr gering. Überleg dir immer, ob du das auch sagen würdest, wenn du in meinem Wohnzimmer oder in einem persönlichen Gespräch bist.
    Hole bitte lieber einmal mehr Luft und denke nach. Alles was du tust, schreibst oder sagst ist immer der Spiegel deiner selbst.

Prüfe einfach für dich jetzt, wie du mit Situationen wie den geschilderten umgehst. Wenn du zu den 20 Prozent gehörst die es auch so leben wie ich, dann ist alles wunderbar.
Alle anderen lade ich ein, darüber nachzudenken.

Ich wünsche dir eine gute Zeit und freue mich, dich bald persönlich zu treffen, denn persönlich ist einfach persönlicher, auch wenn ich die Online Medien liebe.

Deine Petra – Mentorin für weiblichen Erfolg im Business

Beitragsbild: Free-Photos auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!