Mentorin für weiblichen

Erfolg im Business

Mentorin für

weiblichen Erfolg

im Business

Nutze strategische Selbstführung für deinen Business-Erfolg

utze strategische Selbstführung für deinen Business-Erfolg - Petra Polk-Blog

Erfolgreiche Unternehmerinnen arbeiten ständig an sich selber und ihrer Persönlichkeit. In diesem Beitrag schreibe ich zu einigen Punkten, die mit der großen Überschrift Selbstführung benannt werden können. 

Wichtig ist - hole dir alle Tipps zum Thema Selbstführung und setze sie konsequent um.

Woran du erkennst, dass du an deiner Selbstführung arbeiten darfst

Du wunderst dich, dass

Ich persönlich bin davon überzeugt, dass alles was im Außen passiert unser Spiegel ist. Aus dem Grund solltest du die Gründe immer bei dir suchen.

Du solltest dringend etwas für deine Selbstführung tun, wenn

  • du nicht in der Lage bist, deine Termine einzuhalten,
  • du dein Zeitmanagement nicht im Griff hast,
  • es dir an Selbstdisziplin fehlt,
  • deine To Do Listen immer länger werden,
  • du nicht Nein sagen kannst,
  • du Termine kurzfristig absagst,
  • du bei Terminen, die du dir selbst setzt, gedanklich nicht anwesend bist.

Wenn du dich bei einem oder mehreren Punkten erkennst, dann lies einfach den Beitrag weiter und arbeite an deiner Selbstführung!

Mir geht es nicht darum anzuprangern, sondern dich zu unterstützen, für dich Lösungen zu finden. Es gibt immer auch Unternehmerinnen, die es nicht so genau damit nehmen.

Gerade habe ich so einiges erlebt, wo ich mir dann einfach denke: „Bitte wundere dich nicht, schau zuerst bei dir, denn Führung fängt bei dir an.“

Beispiel, wie Selbstführung nicht aussehen sollte

  • Online Termine, Termine für Telefonate sind bei mir fixe Termine wie auch jeder Präsenztermin, doch so einige nehmen es nicht so ernst damit.
  • Du wünschst dir Unterstützung für dein Business. Ich reserviere kostenfrei 30 Minuten für dich, und du rufst nicht an und sagst auch nicht ab. Das geht gar nicht.
  • Du meldest dich für ein Online Meeting an. Erledigst hunderte Dinge nebenbei, und wenn ein Kunde anruft, gehst du ans Telefon. Du schaltest den Ton zwar stumm, doch dein Video ist noch an. Für mich mangelnde Wertschätzung.
  • Du sagst beim Netzwerktreffen einer anderen Person, du hast eine Empfehlung für sie, doch danach hört die Kollegin nie wieder etwas von dir.
  • Du weißt, jeden Monat um diese Zeit gibt es das Meeting mit deinem Team, doch du bist nicht bereit, den Termin freizuhalten und lässt zu 80 Prozent etwas dazwischen kommen.
  • Du knüpfst in Social Media einen neuen Kontakt, sie schreibt dir eine nette Nachricht und du quatschst sie mit 10 Sprachnachrichten zu. Geht auch nicht. Vergiss nicht den Small Talk. Viele lange ausführliche Sprachnachrichten oder Rückfragen, halte ich für unhöflich.

Das sind Erlebnisse aus meinem Unternehmerinnenalltag. Ich bin mir sicher, auch du kannst ein Lied von so Ereignissen singen. Natürlich weiß ich, dass einiges auch mit mir zu tun hat, dafür bin ich einfach selbst sehr reflektiert und arbeite auch an meinen Schwächen. Nobody is perfect.

Lass uns den Blick auf das richten, was du für dich und deine Selbstführung tun kannst. Prüfe einfach, wo du bei dir noch „Baustellen“ hast und wie du sie bearbeiten kannst. Wenn du sie selbst nicht siehst und es läuft nicht, nimm dir einen erfahrenen Coach oder Mentorin wie mich an deine Seite.

Du möchtest ein neues Business starten oder endlich ausreichend Umsatz aus deinem Unternehmen gewinnen? Die ErfolgsFormel für dein Business by PP macht es möglich!

S.I.N.N die Mastermind mit der Erfolgsformel

17 Tipps zur Selbstführung

  1. Schau immer zuerst bei dir, denn Führung fängt bei dir an.
  2. Bringe die volle Aufmerksamkeit dem entgegen, für was du dich gerade entscheidest.
  3. Halte verbindlich deine Termine ein, wenn du den Termin nicht möchtest und deine Zeitkapazität es nicht zu lässt, dann nimm den Termin erst gar nicht an.
  4. Bedenke, von deiner Zuverlässigkeit und Verbindlichkeit bei deinen Netzwerkaktivitäten wird auf dein Business geschlossen.
  5. Als Unternehmerin ist Selbstdisziplin ein sehr wichtiges Erfolgskriterium. Denn du bestimmst selbst deine Termine.
  6. Macherinnen haben kleine To Do Listen. Sei sehr umsetzungsstark und schiebe nicht immer alles vor dir her.
  7. Du solltest auch bereit sein, unbequeme Entscheidungen zu treffen.
  8. Schaffe dir Auszeiten, um neue Energie zu tanken, auch das gehört zur Selbstführung.
  9. Bleib authentisch. Du bist so gut wie du bist. Es ist nicht nötig, dass du in eine Rolle schlüpfst, der du dann nicht gerecht werden kannst.
  10. Führe dein Team so, wie du es dir selbst wünschen würdest.
  11. Sei bereit zu geben und zu teilen, dann werden andere es auch mit dir tun.
  12. Sprich täglich mindestens eine Empfehlung aus, nur dann bekommst du Empfehlungen.
  13. Stelle Fragen an dich und dein Umfeld. Wer fragt der führt.
  14. Bilde dich weiter, denn Stillstand ist Rückschritt.
  15. Motiviere dein Team, eigene Ideen mit einzubringen.
  16. Sei in Notsituationen für dein Team da, dann wird es auch für dich in schwierigen Situationen da sein.
  17. Entwickle einen Weitblick und schau über den Tellerrand. Was heute ist, ist schon Schnee von gestern.

Sicher gibt es noch viel mehr zum Thema Selbstführung. Wichtig ist: Bleib du selbst und mach endlich dein Ding. 

Selbstführung in der Praxis - Auftritt in Online Meetings

Seit vielen Jahren reden wir davon: „Deine Webseite ist deine Online-Visitenkarte“. Ja so ist es, doch nun kommt noch dazu, dass dein persönlicher Auftritt in den zahlreichen Online-Meetings, Online-Kongressen und Vergleichbarem genauso zählt, wie dein persönlicher Auftritt bei einem Offline-Event, einer Messe.

Ich selbst bin seit 8 Jahren Veranstalterin und Moderatorin von Online-Meetings und Online-Kongressen. Aus diesen Erfahrungen möchte ich dir heute die wichtigsten Tipps für dich als Teilnehmerin mit geben.

1. Hintergrund macht Vordergrund

Du möchtest als Person wahrgenommen werden und nicht deine schöne Deko im Hintergrund. Das könnte sehr ablenken. Ich empfehle dir einen einfarbigen Hintergrund, der wenn möglich zu deinem Branding passt. Du hast die Möglichkeit, mit deinem echten Hintergrund zu arbeiten oder aber virtuelle Hintergründe im Hintergrund (z.B. bei Zoom) einzublenden.

2. Kleider machen Leute - gelebte Selbstführung

Bitte kleide dich bei Online-Meetings so, wie du den Menschen auch bei Offline-Meetings begegnen würdest. Was ich nicht empfehle, ein tolles Oberteil und dazu eine Jogginghose zu tragen. Du wirst einfach besser performen, wenn du von Kopf bis Fuß business like gekleidet bist. Wenn du Yoga-Lehrerin bist, kann das auch eine Jogginghose sein, aber nicht bei der Unternehmensberaterin.

3. Ins rechte Licht setzen

Setze dich ins richtige Licht. Nicht jede Bürobeleuchtung ist für Online-Meetings geeignet. Prüfe auch, ob du nicht vom Sonnenlicht geblendet wirst und wenn während des Meetings das Tageslicht schwindet, du immer noch im rechten Licht bist. Dazu gibt es Ringlichter, die zu kleinen Preisen von dir erworben werden können.

4. Der richtige Ton macht die Musik

Damit sind gleich zwei Facetten gemeint. Natürlich solltest du prüfen, ob dein Mikro vom Laptop, PC, Tablett, Handy, von wo auch immer du online gehst, ausreichend und gut zu verstehen ist. Wenn nicht, dann organisiere dir ein externes Mikrofon. Bitte prüfe es nicht in einem Meeting, sondern für dich ohne Teilnehmer, oder lade einfach eine Freundin in ein Testmeeting ein und teste Bild und Ton. Achte bitte darauf, dass es keine Nebengeräusche in deinem Raum gibt. Sollte es doch mal unverhofft zu Nebengeräuschen kommen, dann schalte deinen Ton auf stumm, so störst du nicht das ganze Meeting.

Der zweite Aspekt ist natürlich Freundlichkeit und Empathie. Dazu komme ich im nächsten Punkt.

5. Mimik, Gestik, Stimmung, Körpersprache - Selbstführung in der Praxis

Gerade weil man sich nicht persönlich trifft, ist Mimik, Gestik und Körpersprache sehr wichtig. Deine Körpersprache wird beeinflusst, deine Stimme und deine Mimik.  Menschen umgeben sich lieber mit freundlichen Menschen, als mit mürrischen Gesichtern. Dein Lächeln im Meeting kann Wunder bewirken. Bei deiner Körpersprache und Gestik ist aber auch zu beachten, dass du nicht zu unruhig bist, dich nicht zu viel bewegst, denn das bringt Unruhe ins Meeting.

6. Technik kannst du lernen

IT-Profis sagen, wenn etwas mit der Technik nicht funktioniert: „Das Problem sitzt vor dem PC.“

Ja klar, kenne ich auch die Vorführeffekte. Bei mir allein funktioniert es nicht, wenn er es dann richtet, geht es.
Aber zum Thema der Online-Meeting-Räume. Bitte beschäftige dich mit der Technik der Meeting-Räume, die du als Teilnehmerin oder Veranstalterin nutzen möchtest, denn du kannst nicht erwarten, dass du in einem Meeting die Technik erklärt bekommst.

7. Essen und Trinken

Natürlich wird in Offline-Meetings auch gegessen. Wie zum Beispiel in einem Businessfrühstück. Doch du solltest dich nach dem Veranstalter des Online-Meetings richten. Es wird Online-Partys geben, bei denen auch extra angekündigt wird: bring dir etwas zu trinken und zu essen mit ins Meeting, da ist das vollkommen ok. Genauso wird es Meetings geben, bei denen es nicht erwünscht ist. Nur weil du vielleicht nicht rechtzeitig aufgestanden bist und es vor dem Meeting nicht geschafft hast zu frühstücken, berechtigt es dich nicht, dein Müsli zu essen, wenn du am Meeting teilnimmst. Prüfe hier einfach den Rahmen des Meetings. Ein Getränk solltest du immer bereit stehen haben, damit du nicht aufstehen musst und dann auch noch allen verkündest: „Ich hol mir was zu trinken.“

8. Chat

Beim Chat hast du die Möglichkeit, Nachrichten zu schreiben, die nur eine Person bekommt, zum Beispiel, wenn du dem Veranstalter etwas mitteilen möchtest oder Nachrichten die alle lesen. Was ich persönlich eine Unart finde, wenn Teilnehmer eine persönliche Kommunikation untereinander öffentlich führen. Dafür gibt es andere Möglichkeiten. Außerdem rate ich dir von öffentlicher Kritik im Chat ab. Wenn dir etwas nicht passt, hast du zwei Möglichkeiten: 1. Du verlässt das Meeting. Das wird sicher auch von der Größe abhängen, ob du so „sang- und klanglos“ verschwinden kannst, oder 2. Du teilst es dem Veranstalter in einer persönlichen Nachricht nach dem Meeting mit. Was dir gerade nicht passt, kann für die anderen fein sein. Anders verhält es sich, wenn du nach deiner Meinung gefragt wirst.

9. Später kommen, früher gehen

Wenn ein Meeting 9 Uhr startet, sei 8.55 Uhr online und suche nicht erst um 9 Uhr den Link. Wenn du zu spät dran bist, was auch immer mal passieren kann, dann sorge nicht für eine lautstarke Begrüßung, sondern geselle dich einfach dazu. Auch hier wird die Größe eines Meetings eine Rolle spielen und das Geschick des Moderators. Informiere dich vorher, wie lange das Meeting dauert und plane dir die volle Zeit ein. Nichts ist schlimmer als wenn du im Meeting merkst, oh es geht zwei Stunden und du hast nur eine eingeplant. Du versäumst 50 Prozent des Meetings und für die anderen ist es mangelnde Wertschätzung.

10. Deine Aufmerksamkeit zählt

Sei dabei und wenn, dann voll und ganz. Sei mit den Gedanken nicht schon bei deinem nächsten Kunden-Termin. Nur wenn du dich mit voller Aufmerksamkeit einbringst, ist es für dich wertvoll und wertschätzend gegenüber den anderen Teilnehmerinnen.

11. Professionalität zählt

Wusstest du, dass von deiner Professionalität in Online-Meetings auf deine Professionalität in deinem Business geschlossen wird? Nimm es also nicht auf die leichte Schulter. Online-Etikette ist genauso wichtig wie offline.

Bei allen Punkten gibt es sicher von Fall zu Fall Unterschiede. Wenn du selbst die Moderation übernimmst, spielen noch ganz andere Faktoren eine Rolle.  Dazu werde ich dir in einem weiteren Beitrag berichten.

Noch ein wichtiger Aspekt zur Selbstführung

Investiere immer zuerst in dich, bevor du erwartest, dass andere in deine Dienstleistung investieren. Wenn du selbst immer erwartest, dass du alles kostenfrei oder sehr günstig bekommst, dann werden es andere auch von dir erwarten. Wir selbst sind unser Spiegel, alles was wir aussenden kommt zurück. Das Resonanzgesetz gibt dir genau das zurück, was du aussendest.

Wenn du dir deiner selbstbewusst bist, wirst du in Zukunft mit viel mehr Transparenz und Klarheit deinen Preis nennen können. In einen der nächsten Beiträge erzähle ich dir wie du deine Honorare und Preise optimal kalkulierst  und in einem weiteren Beitrag, wie du kein Bauchgrummeln mehr beim Verkaufen hast. Denn ich zeige dir, dass Nein‘s nicht wehtun und wie du noch mehr Ja‘s bekommst.

Wenn du dir für deine Persönlichkeit und für dein Business Wachstum wünschst, nutze die strategische Selbstführung. Ich lade dich ein, bewerbe dich hier für meine nächste Mastermind-Gruppe, denn dann hast du ein Netz, das dich bei Herausforderungen trägt, Freundinnen die mit dir deine Erfolge feiern und ein Kapital an Wissen, Inspiration, Erfahrungen und Motivation für deine ganz persönliche nächsten Schritte.

Gehe aktiv die Schritte der Selbstführung zu deinem Business-Erfolg!

E-Book-Cover_Erfolgreich_Dein_Produkt_Cover

Petra Polks E-Book „Erfolgreich dein Produkt im Online Business launchen“!

Du fragst dich, wie du ein Produkt im Online Business launcht? Und wie du es schafft es erfolgreich zu vermarkten und zu verkaufen? Das erfährst du in meinem E-Book “Erfolgreich dein Produkt im Online Business launchen.“

Hole dir Unterstützung für deinen Business-Erfolg!

Gerade viele Frauen meinen immer noch, sie müssen es allein schaffen. Du darfst dir Hilfe holen, du darfst nach Unterstützung fragen.

Ich weiß: „Zum Erfolg gibt es keinen Lift, du musst die Treppe nehmen“, doch kannst du mit Unterstützung an deiner Seite die Abkürzung nehmen.

Suche dir immer Unterstützung bei der Selbstführung bei Menschen, die schon dort sind, wo du hin möchtest. Vertraue dabei nicht nur auf Worte, sondern auf Taten. Heute hast du die wunderbare Möglichkeit in sozialen Medien deine Vorbilder zu beobachten. Doch vorsicht, auch dabei können Beiträge sein, die insziniert sind.

Wenn du für dich Berater, Trainer, Coaches und Mentoren suchst, die dich ein Stück deines Weges zur optimierten Selbstführung begleiten, dann ist es auch sehr hilfreich, gut vernetzt zu sein. Dann kannst du dein Netzwerk nach Empfehlungen fragen oder wenn du eine Person im Visier hast, fragen, was dein Netzwerk davon hält.

Du wirst dabei erstaunt sein, dass meist die eigene Wahrnehmung von den Erfahrungen der anderen abweicht. Warum das so ist? Wenn du dein Idol „verfolgst“, siehst du es durch die rosarote Brille und kannst noch nicht hinter die Kulissen schauen.

Wenn du jedoch Menschen fragst, die genau mit dieser Person schon intensiver zusammen gearbeitet haben, dann erfährst du die wahre Perspektive.

Doch dennoch empfehle ich dir, mach dir dein eigenes Bild. Denn was für deine Freundin passt, muss nicht für dich passen, und was für deine Freundin nicht passt, kann für dich genau passend sein.

Du siehst es ist wahrlich nicht so einfach, die für dich richtigen Berater zu finden. Wichtig dabei ist, prüfe auch genau, ob  dieser Kurs, diese Beratung jetzt gerade für dich passt. Immer wieder erlebe ich, dass Frauen den Schritt 10 vor dem Schritt 1 machen. Wenn dein Fundament nicht passt, kannst du noch so viele Kurse buchen, es wird dich nicht weiterbringen.

Selbstführung ist auch das: So findest du den passenden Coach oder Mentor für deinen Business-Erfolg

  1. Frage dich. „Was brauche ich gerade für den nächsten Schritt, um strategische Selbstführung zu nutzen?“
  2. Frag dein Netzwerk, wen sie dir empfehlen.
  3. Vereinbare ein Kennenlern-Call und prüfe ob die Chemie, Kompetenz und der Expertenstatus passen.
  4. Prüfe im Gespräch, ob derjenige sich wirklich für dich interessiert.
  5. Erfrage, ob die Person wirklich von dem Ahnung hat, von was sie spricht oder ob es irgendwelche angelernte Flosskeln sind.
  6. Lass dir Referenzen nennen, mit denen du auch persönlich sprechen kannst.
  7. Sprich unbedingt mit mehreren Referenzen.
  8. Google nach der Person und was im Web dazu zu finden ist.
  9. Lass dir ein schriftliches Angebot oder die Beschreibung der Leistung senden.

Es gibt ja auch verschiedene Möglichkeiten der Unterstützung, die du holen kannst:

  1. Du kannst Bücher lesen, einen Podacast hören, ein Blog lesen, einen Online-Kurs kaufen oder oder. Das alles wird nicht individuell für dich zu geschnitten sein, sondern allgemein.
  2. Du kannst dir Sparringspartnerinnen zum Austausch suchen.
  3. Du kannst ein Studium oder eine Ausbildung machen.
  4. Du kannst ein Seminar, ein Workshop oder ein Event besuchen.
  5. Du kannst dir einen Coach, Mentor, Berater für die Lösung eines Themas nehmen oder auch für eine langfristige Begleitung.

Prüfe wer sich ewig bindet.“ Schon ein alter jedoch sehr weiser Spruch.

Ein erfolgreicher Mentor, Berater oder Coach wird nicht nur mit dir sprechen, um dich als Kundin zu gewinnen, sondern auch um zu prüfen, ob ihr überhaupt menschlich zusammen passt.

Ich persönlich unterstütze Unternehmerinnen auf zwei verschiedenen Wegen: individuell und persönlich.
Bei mir gibt es nichts „von der Stange“, denn jeder Weg ist anders.

Du kannst mit mir individuell an einem oder mehreren Strategietagen arbeiten oder in meiner Mastermindgruppe einsteigen, in der ich 4-8 Unternehmerinnen in einer Gruppe individuell auf ihrem Weg unterstütze.

Du möchtest ein neues Business starten oder endlich ausreichend Umsatz aus deinem Unternehmen gewinnen? Die ErfolgsFormel für dein Business by PP macht es möglich!

S.I.N.N die Mastermind mit der Erfolgsformel

Wenn du Unterstützung benötigst bei der Auswahl deines nächsten Coaches oder Beraters, dann kannst du auch mit mir sprechen.
Weißt du, warum ich dir dabei helfen kann? Weil ich den Markt kenne und auch die „schwarzen Schafe“, die es übrigens in jeder Branche gibt.
Ich empfehle dir jedenfalls, nimm dir lieber jemanden, der mit dir prüft, ob der Coach oder Berater für dich passt, als tausende von Euros zu verbrennen und nachher enttäuscht zu sein, wenn du mit deiner Investition deinen Zielen nicht näher kommst.

Noch was: Bitte nimm keinen Kredit auf, um Beratung, Coaching oder den nächsten Online Kurs zu kaufen. Du meinst, das ist doch klar, nein, ist es eben nicht.
Es gibt tausende, die täglich von Coaches dazu mit klugen Methoden „genötigt“ werden und darauf reinfallen.
Damit möchte ich nicht sagen, dass du nichts in dich investieren sollst, das ist sogar die beste Investition die du tätigen kannst, doch prüfe es lieber einmal mehr. Und der Spruch „da muss ich noch Mal drüber schlafen“, kann hilfreich sein, auch wenn du im Schlaf nicht wirklich darüber nachdenken kannst, doch es holt dich aus der Schleife der Manipulation heraus.

Ein Berater, Coach der sein Geld wirklich wert ist, wird dich niemals drängen mit Sprüchen, wie „Das gilt nur wenn du dich jetzt entscheidest.“ Oder „Wen willst du denn fragen, das wirst du wohl allein entscheiden können.“ oder oder........
Wenn du hier Ergänzungen hast, sende sie mir gern. Denn bei mir rufen solche Leute nicht an, deshalb kenne ich diese Methoden nicht so genau, höre es aber immer wieder von meinen Kundinnen.

Ganz ehrlich: „Glaub nicht was viel kostet, hilft viel.“
Oft sind es ja nur kleine Schritte die du gerade benötigst.

Seit Jahren ist es mir ein Anliegen, auch hier für Aufklärung zu sorgen. Sei nicht blauäugig, doch investiere in dich. Wenn du Unterstützung benötigst, frag mich gern. Denn der große Vorteil ist, ich bin sehr gut vernetzt und kann dir immer den passenden Coach, Berater, Trainer oder Mentor empfehlen. Ob die „Chemie“ für euch passt, das darfst du dann allein prüfen.

Selbstführung: Zum richtigen Zeitpunkt "Nein" sagen!

Ich kann wirklich sehr gut „Nein" sagen, doch in letzter Zeit ertappe ich mich auch immer wieder selbst dabei, dass ich ja sage und es wirklich besser gewesen wäre, nein zu sagen.

Heute schreibt mir eine Kundin, dass sie erst gerade diese Woche zwei Mal nein gesagt hat, es ihr richtig gut getan hat und sie stolz auf sich ist.
Und sie selbst daran merkt, wie sie in den 6 Monaten, in denen wir zusammen arbeiten, gewachsen ist. Ich finde es noch mehr klasse, dass sie es selbst erkennt, denn das ist noch eine Stufe höher, als wenn es andere erkennen würden.
Glückwunsch an alle, die es schaffen, einmal mehr nein zu sagen, statt ja.

Kennst du so Situationen?

Du findest es gut, was eine andere Person auf die Beine stellt, du unterstützt es und unterstützt es und hinterher gibt es ein ganz kleines Haar in der Suppe, und du spürst, dass es nicht gut war, dass du ja gesagt hast.

Oder du organisierst mit einer Person über ein Jahr lang einen Event. Du spürst, dass es sich schwer anfühlt, denn die Kommunikation hakt schon von Anfang an. Du bist aber so begeisterst davon und alle, die davon profitieren werden, liegen dir echt am Herzen, doch dann crasht der Event aus besonderen Umständen eine Woche vorher. Du denkst dir, oh hätte ich doch schon vorher auf mein Bauchgefühl gehört und die Zusammenarbeit beendet.

Diese oder ähnliche Situationen kennst du sicher viele. Ich übrigens auch. Sie bewusst wahrnehmen und sich trauen, nein zu sagen, gehört zum Wachstum deiner Persönlichkeit dazu und wird dich in deinem Business unglaublich weiter bringen.

Ich möchte dich einladen:

  • Höre viel mehr auf dein Bauchgefühl und deine Intuition.
  • Sage bewusst nein, wenn du auch ja sagen könntest.
  • Sei stolz auf dich, wenn du es schaffst, nein zu sagen.
  • Sag nicht spontan ja, wenn du nachher nein gesagt hättest.
  • Denk einmal mehr drüber nach, ob du es wirklich möchtest.
  • Lass dir nicht von anderen etwas aufdrängen, wenn du es nicht möchtest.
  • Trau dich, freie Entscheidungen ohne Wertung zu treffen.
  • Wenn es sich nicht gut anfühlt, trau dich, es zu beenden und denk nicht immer, es wird schon noch.
  • Lerne dich immer mehr kennen, damit du genau weißt, was du wirklich möchtest.

Um das intensiver zu leben, benötigst du Zeit für dich und deine Weiterentwicklung in deiner Persönlichkeit. Die "Nein`s" werden dich weiterbringen, doch du wirst dich nur trauen nein zu sagen, wenn du mit dir hundert Prozent klar bist. Dazu benötigt es immer wieder genaues hinschauen, um dir eigene Klarheit zu verschaffen. Das hört übrigens nie auf, wenn du heute meinst, du bist klar, musst du morgen schon wieder hinschauen.

Meine Mentees wissen, dass Klarheit einer der wichtigsten Erfolgsschlüssel ist. Bist du dir dessen auch bewusst?

Bist bei folgenden Fragen total klar?

  • Was macht deine Persönlichkeit einzigartig?
  • Was sind deine 10 wichtigsten Werte?
  • Was sind die 33 Gründe, warum Kunden bei dir kaufen sollen?
  • Was ist dein Angebot?
  • Wer ist deine Zielgruppe?
  • Was bist du dir wert?

Prüfe jetzt, ob du diese Fragen im Schlaf beantworten kannst oder ob du Mühe hast Antworten zu finden. Alles Marketing der Welt wird nicht fruchten, wenn du diese 6 Fragen nicht beantworten kannst. Aus meiner Sicht ist genau das das Fundament für alles weitere. Fang bitte beim Fundament an, sonst werden alle Aktivitäten nicht fruchten.

Ich alde dich ein, dir Zeit zu nehmen, dich mit dir, deinem einzigartigem Business zu beschäftigen. Nichts auf der Welt musst du allein schaffen. Hole dir für dich passende Experten, Coaches und Mentoren an deine Seite. Es gibt keinen Lift zum Erfolg, doch mit Unterstützung an deiner Seite wird dein Leben eine Rolltreppe mit Rückenwind und es wird sich für dich leichter anfühlen und dir noch mehr Spaß machen.

Wenn du dir meine Unterstützung wünscht, dann kannst du aus vielen verschiedenen Möglichkeiten wählen. Vereinbare jetzt deinen Telefontermin und wir werden gemeinsam herausfinden, ob wir zusammen passen und welche Unterstützung dich zu deinen ganz persönlichen Zielen führt.

Viel Erfolg wünscht dir Petra, Mentorin für weiblichen Erfolg im Business.

Am Puls der Zeit mit News by PP!

Informationen zu den Themen Netzwerken • Marketing • Verkauf • Unternehmertum ändern sich laufend. Da macht es Sinn, Petras News zu abonnieren! Wöchentlich wertvoller Content direkt ins E-Mail-Postfach!


Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

  1. Liebe Petra, vielen Dank für diesen umfassenden und informativen Beitrag zur strategischen Selbstführung. Deine Tipps sind sehr wertvoll und ich stimme dir vollkommen zu, dass Selbstdisziplin und Zuverlässigkeit entscheidend für den Erfolg im Business sind. Besonders dein Punkt über die Wichtigkeit von Authentizität hat mich zum Nachdenken gebracht.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Abonniere meinen Blog & meine News

Ich begrüße dich als Leserin und Fan meines Blogs. Seit 2016 Jahren blogge ich zu den Themen Networking, Social Media, Business und lasse dich hinter die Kulissen schauen!

Liebe Grüße, deine Petra, Mentorin für weiblichen Erfolg