Mentorin für weiblichen

Erfolg im Business

Mentorin für

weiblichen Erfolg

im Business

Netzwerken – Ein Must für deinen Businesserfolg

Veröffentlicht September 21, 2022

Netzwerken – Ein Must für deinen Businesserfolg - Blog Petra Polk
  • Home
  • Netzwerken – Ein Must für deinen Businesserfolg

Netzwerken ist für dein Business so wichtig, wie die Luft zum Atmen. Richtiges Netzwerken braucht Vorbereitung, Beziehungsaufbau, Strategie und Durchhaltevermögen. In diesem Blogbeitrag schreibe ich zum Netzwerken generell.

Netzwerken – Wie fange ich an? 

Du möchtest nun die ersten Schritte gehen und/oder dein Netzwerk erweitern?  Du hast erkannt das persönliche Kontakte Gold wert sind, doch möchtest du wissen, wie du beginnen kannst.

Wie im ganzen Leben sind immer die ersten Schritte die schwierigsten, bis uns alles so in „Fleisch und Blut“ übergeht, so das wir nicht mehr nachdenken müssen. Wenn du Autofahrerin bist, denkst du ja auch nicht mehr nach wie du den ersten Gang einlegst, sondern du fährst einfach los. Geht auch beim Netzwerken. Braucht wie alles viele Wiederholungen.

Ich möchte dir Mut machen zu beginnen, es lohnt sich. 

Meine 10 Tipps für deinen Start zum Netzwerken:

1. Welche Ziele möchtest du mit deinen Netzwerkaktivitäten erreichen?

Jeder wird es aus anderen Gründen machen. Was kann es sein?

Du möchtest

  • neue Menschen kennen lernen, mit denen du dich austauschen kannst. 
  • dich beruflich verändern,
  • wünscht dir für dein Unternehmen mehr Empfehlungen,
  • oder du möchtest dich inspirieren lassen oder
  • einfach nur Spaß haben. 

Es ist deshalb so wichtig es vorher zu wissen, denn danach wird sich richten, welche Netzwerkaktivitäten für dich die richtigen sind. Wenn du deine Kontakte für deine sportlichen Aktivitäten erweitern möchtest, werden es andere Aktivitäten sein, als wenn du für dein Unternehmen das Netzwerk erweitern möchtest.

2. Wie viel Zeit möchtest du dir für das Netzwerken nehmen?

In der heutigen Zeit müssen wir unsere Zeit richtig gut einteilen. Deshalb sei dir bewusst du solltest dafür langfristig auch Zeit dafür einplanen. Denn einmal ist keinmal und nur langfristig mit einem gewissen Zeitinvest wird Netzwerken für dich Früchte tragen. Ich empfehle dir am Anfang einmal je Woche ein Zeitfenster dafür frei zu halten und vor allem kontinuierlich.

3. Wie findest du Gelegenheiten?

Netzwerken kannst du überall wo mindestens zwei Personen zusammenkommen und miteinander kommunizieren. Nutze also diese Gelegenheiten und komm einfach mit Menschen ins Gespräch, wie gleich im weiteren Text. Um an zu wissen welche Netzwerkveranstaltungen gibt es frage Freunde, Kollegen, Nachbarn, Geschäftspartner, Google oder schau in den socialen Medien.

4. Wie komme ich mit anderen Netzwerkerinnen ins Gespräch?

Dafür gibt es viele Möglichkeiten. Wir sprechen hier vom Small Talk. Bei Small Talk ist es wichtig, dass das Thema zu deinem Gesprächspartner, zur Situation und zu dir passt. Wenn du in Situationen bist, wo du zu anderen Gesprächen dazu kommst, höre einfach erst Mal zu. Sicher findest du einen Anknüpfungspunkt, um auch mit ins Gespräch zu kommen. Wenn du das Gespräch beginnen musst, finde einen „Aufhänger“ der gut passt. Sei einfach kreativ und nett. Nett sein hilft und ein Lächeln öffnet Türen und Herzen.

5. Übe vorab in einem Satz zu formulieren wer du bist.

Du hast sicher schon was vom Elevator Pitch gehört. Mache ihn kurz knapp knackig und vor allem so dass er deine Zuhörer neugierig macht. Wecke du damit Begehrlichkeit und Interesse, so hinterlässt du bei deinem Gesprächspartner einen bleibenden Eindruck hinterlässt. AAA anders als andere.

6. Bleib authentisch, spiele keine Rolle und seit stolz auf dich.

Nur wenn du selbst begeistert bist kannst du authentisch deine Person und dein Angebot präsentieren. Deshalb bleib einfach du selbst, verstelle dich nicht und schlüpfe nicht in eine Rolle die nicht zu dir passt.

7. Lege dir persönliche Visitenkarten zu und habe diese immer dabei

Damit deine Gesprächspartner mit dir in Kontakt bleiben können benötigst du unbedingt persönliche Visitenkarten. Schreibe nie irgendwelche Zettelchen mit der Hand und drucke dir auch nicht an einem Automaten Visitenkarten. Das ist nicht professionell und davon wird schnell auf deine Leistung geschlossen. Lass dir professionelle Visitenkarten erstellen und vor allem habe sie unbedingt immer ausreichend dabei.

8. Vernetze dich nach dem persönlichen Kennenlernen in den sozialen Medien mit deinen neuen Kontakten.

Ein Kontakt ein kurzes Gespräch reichen nicht um den Kontakt intensiv kennen zu lernen. Vernetze dich mit deinen Gesprächspartnern in den sozialen Medien, schreib noch Mal eine nette Nachricht und bleibe so immer mit ihnen in Kontakt.

9. Pflege die Kontakte und bleib mit den wichtigsten in Kommunikation

Mit wichtigen neuen Kontakten solltest du die Kommunikation vertiefen und fortsetzen. Das kann virtuell sein, aber auch ein weiterer persönlicher Termin zu zweit, ein Telefonat oder lade sie zu deinen eigenen Events, Seminaren oder was dein Angebot ist, ein.

10. Trau dich einfach und fange an. Das wichtigste Wörtchen ist TUN.

Wie alles hat es mit dem Beginnen und dem stetigen Tun zu tun. Beginne am besten gleich heute, überlege dir welche Gelegenheiten du nutzen möchtest und dann mache es einfach und höre nie auf. Denn das Säen kommt vor dem Ernten und wenn du aufhörst zu säen, dann bleibt auch die Ernte aus.

E-Book: E-Mail-Marketing

Petra Polks E-Book „E-Mail Marketing leicht gemacht“!

15 einfache Schritte zum persönlichen E-Mail - Marketing. 

  • Baue eine E-Mail-Liste auf.
  • Baus deine bestehende Liste aus!
  • Einfach Tipps, sofort umsetzbar - mit Workbook.

Braucht Netzwerken eine Organisation?

Netzwerken braucht keine Organisation und auch keinen Termin. Doch wirst du im Folgenden erfahren, warum es durchaus Sinn macht.

Jetzt wirst du dich fragen: „Warum gibt es dann so viele Netzwerkorganisationen und warum haben Sie Frau Polk selbst eine Community gegründet?“

1. Empfehlungen brauchen Vertrauen

Netzwerken heißt Empfehlungen aussprechen. Und Empfehlungen brauchen Vertrauen. In einer Community lernen Netzwerker/innen sich näher kennen und bauen gegenseitig Vertrauen auf so das ihr euch dann gegenseitig empfehlen könnt.

Dazu braucht es mehrere Begegnungen und ein intensiveres Kennen lernen. Deshalb macht keinen Sinn jeden Monat ein anderes Netzwerk zu besuchen, denn nirgends bist du dann so etabliert das wir dich empfehlen können. Es sei du kannst dich noch nicht entscheiden welches zu dir am besten passt. Dazu gebe ich dir auch den Tipp schaue dir viele näher an, so das du herausfindest, welches zu dir und deinen Zielen passt.

2. Netzwerkerweiterung durch Aktivitäten der Community

In einer Netzwerkorganisation sorgen auch die Führungskräfte ständig dafür, dass neue Menschen von der Community erfahren und sie kennen lernen. Somit heißt es auch für dich, dass du ständig neue Menschen kennen lernst, ohne dass du selbst aktiv werden musst. Du selbst musst nur bei den Events präsent sein und dort neu kennen gelernte Kontakte vertiefen und pflegen. Und ein Turbo kannst du einschalten, wenn jedes Mitglied einer Organisation neue Netzwerker/innen zu den Events einlädt. So lernst du neue Menschen kennen und deine Netzwerkkollegin auch.

Und es hat den Vorteil, dass du selbst durch die Aktivitäten der Community bekannt wirst, wenn du ein Teil dieser bist.

3. Austausch von Netzwerker/in zu Netzwerker/in

In Netzwerkorganisationen gibt es neben den Empfehlungen auch immer die Möglichkeit sich auf kurzem Weg zu bestimmten Themen auszutauschen und schnell einen Rat zu bekommen zu Fragen, die dich gerade bewegen.

4. Deine Dienstleister in der Community finden

Wir alle brauchen täglich Dienstleister für uns und unsere Unternehmen. Und so findest du mit Leichtigkeit diese in deiner Community selbst oder auf Empfehlung dieser und vermeidest so Fehlgriffe und Suchaktionen.

5. Dein Netzwerk deine erweiterte Familie

Viele schätzen auch ein Teil einer Community zu sein. Denn aus Netzwerkkontakten können auch wunderbare Freundschaften entstehen und so erweiterst du nicht nur dein berufliches sondern auch dein privates Netzwerk.

Jetzt bin ich schon gespannt, welche Vorteile du selbst zu schätzen weißt, ein Teil einer Community zu sein.

Du möchtest ein neues Business starten oder endlich ausreichend Umsatz aus deinem Unternehmen gewinnen? Die ErfolgsFormel für dein Business by PP macht es möglich!

S.I.N.N die Mastermind mit der Erfolgsformel

Wie merkst du, dass du schon gut vernetzt bist?

Am Samstag, den 04. Mai 2019 war ich zum 8. Mal bei Europas größtem Karrierekongress der Women&Work in Frankfurt (6 x Bonn und 2 x Frankfurt).
Davon war ich 2 x Besucherin, 6 x Aussteller und 5 x Speakerin. Ich bin immer wieder begeistert, doch was sich geändert hat, erzähle ich dir in diesem Beitrag.

Ein Netzwerk auf- und auszubauen braucht viel Zeit, Ausdauer, Kontinuität und Präsenz. Heute ist dieser Kongress für mich wie ein „Familientreffen“. Viele Frauen in meinem persönlichen und virtuellen Kontaktkreis haben überhaupt nur durch meine Begeisterung und Aktivität davon erfahren.

Doch ich selbst bin immer wieder begeistert, was Melanie und ihr Team da auf die Beine stellt. „Hut ab“, es ist genial, was ihr das in so kurzer Zeit aufgebaut habt. Wie sie heute gesagt hat: „Von Anfang an ist das Konzept auf Kooperationen aufgebaut.“ Danke, dass wir einer von vielen Kooperationspartnern sein dürfen.

Was hat sich für mich in den Jahren geändert?

Heute habe ich sehr bewusst wahrgenommen, was sich geändert hat:

Die Zeit, über die Messe zu laufen, die Vorträge zu besuchen reicht für mich nicht mehr aus. Erstens weil sie immer größer wird und zweitens, weil ich immer bekannter werde, mich viele kennen und ich viele kenne. Ich liebe die zahlreichen Begegnungen und Gespräche und hätte sehr gern noch mit viel mehr Frauen gesprochen. Sorry, wenn wir es nicht geschafft haben oder ich nicht an deinem Messestand vorbeikommen konnte.

Es gibt viele Wiedersehen mit Frauen, die ich schon sehr lange kenne und die mich kennen.

Ich werde von vielen Frauen angesprochen, die mich aus den sozialen Medien kennen.

Die Marke ist gebrandet, man kennt mich eben. Das ist mega cool. DANKE.

Dafür bin ich unendlich dankbar. Jetzt könntest du sagen: „Du hast es geschafft.“ Von wegen – es hört nie auf. Du weißt ja Stillstand ist Rückschritt. Aus dem Grund werde ich auch nächstes Jahr wieder dabei sein.

Was empfehle ich dir:

  • Mach virtuelle Kontakte zu persönlichen. Dazu eigenen sich wunderbar Kongresse und Messen.
  • Erweitere täglich dein virtuelles Netzwerk um mindestens einen Kontakt.
  • Besuche Events nicht nur einmalig, sondern immer wieder, desto mehr werden sie dir persönlich bringen.
  • Schaffe ein Wiedererkennungsmerkmal für deine Kontakte.
  • Brande dich und dein Unternehmen als Marke
  • Setze Anker bei deinen Gesprächspartnern.
  • Vernetze dich mit neuen Kontakten des Events danach in sozialen Medien.
  • Hör nie auf, denn du kannst nie genügend Kontakte haben.

So wird das nix … mit dem Networking

Du

  • bist täglich in den sozialen Medien, und es melden sich keine Interessenten bei dir?
  • hast 4000 Freunde und nicht wirklich wahre Fans?
  • gehst jede Woche zu einem Event und es passiert nichts?

Wenn davon ein Punkt auf dich zutrifft, lies weiter, warum dich deine Netzwerkaktivitäten so nicht weiterbringen werden.

Im Folgenden werde ich dir nennen, was ich sehr oft erlebe, und dir dann schreiben, wie du es besser machen kannst.

Wenn du nicht weiterlesen möchtest, dann hol dir gleich jetzt mein neues Buch „Erfolg mit Networking“ und lies, was ich dir aus 14 Jahren Erfahrungen mit auf den Weg geben kann.

TOP!
Erfolg mit Networking

Erfolg mit Networking: Online und offline Kontakte (ver)knüpfen 

Networking strategisch für das eigene Business oder die Karriere einsetzen. Netzwerken als Teil von Marketing- und Vertriebsstrategie. Erfolgsregeln beim Netzwerken. Ohne Netzwerken kein Business und keine Karriere.

Top!
Like: So netzwerken Sie sich an die Spitze

Like: So netzwerken Sie sich an die Spitze

Die Netzwerk-Expertin Petra Polk offenbart, wie Netzwerken zu einer Lebensphilosophie wird. Die Autorin verrät, warum Geben und Zuhören so unverzichtbar und welche typischen Fehler vermeidbar sind.

Top!
Power für Frauen

Power für Frauen - Nehmen Sie Ihren Erfolg selbst in die Hand

In Buch finden Sie 90 Punkte, was erfolgreiche von weniger erfolgreichen Frauen unterscheidet. Z.B.. das richtige Mindset, Selbstmarketing, Selbstwertschätzung, Netzwerk-Strategien und viele Glaubenssätze hindern Frauen am Erfolg.

1. Du kannst die Frage noch nicht beantworten: „Was machen Sie beruflich“

Wenn du noch nicht weißt, wer du bist, was dich einzigartig macht, was dein Business oder deine Expertise ist, dann arbeite bitte erst daran. Wie sollen deine Gesprächspartner etwas für dich tun, wenn du es ihnen nicht erzählen kannst. Kenne deine Persönlichkeit richtig gut, überlege dir wie du es kommunizieren kannst, kenne das Alleinstellungsmerkmal deines Business, deiner Produkte oder Dienstleistungen und übe dich es kurz, knapp und knackig zu kommunizieren.

2. Du bist nur Online und gehst nicht mehr zu Events

Ich selbst liebe auch das Online-Sein, doch sehe ich es nur als zusätzliche Chance und nicht als „Allheilmittel“. Aus meiner Erfahrung ist persönlich einfach noch mal persönlicher.

Wenn du Networking für deinen Erfolg im Business oder auf deiner Karriereleiter oder im Alltag als Mama und Hausfrau nutzen möchtest, empfehle ich dir, geh raus. Keiner wird an deiner Wohnungstür klingeln und sagen. „Oh Frau B. ich möchte Sie gern persönlich kennen lernen.“ Deine eigene Aktivität ist gefragt, auch wenn es für dich manchmal heißt, deine Komfortzone zu verlassen. Die anderen beißen nicht und Netzwerken tut auch nicht weh.

Wenn du Gelegenheit suchst, wo du Kontakte knüpfen kannst, wenn du dein Mindset dazu anpasst, dann werden sich dir täglich mehrere Chancen bieten.

3. „Da treffe ich nicht meine Zielgruppe“

– das ist ein Satz, den ich wirklich nicht mehr hören kann. Bin gespannt, wann es bei allen angekommen ist, dass jeder deine Zielgruppe sein kann. Egal wo du hingehst, netzwerken kannst du überall. Du musst dort nicht deine Zielgruppe treffen, denn jede Person kann dein Empfehlungsgeber sein.

Sei einfach offen, knüpfe neue Kontakte ohne Erwartungshaltung, jedoch nicht ohne Ziel. Sei offen und interessiere dich für die Menschen, die dir begegnen.

4. Du meinst, du bist schon gut vernetzt

Ganz ehrlich, dein ganz persönliches Netzwerk auszubauen und deine bestehenden Beziehungen auszubauen hört nie auf. Immer wieder höre ich, ich brauch das jetzt nicht mehr, ich bin schon gut vernetzt.

5. Du sprichst keine Empfehlungen aus

Nur wenn du großzügig damit bist, anderen Empfehlungen auszusprechen, wirst du selbst Empfehlungen bekommen. Integriere Netzwerken in deinen Alltag, und lebe Netzwerken genauso, wie du jeden Morgen Zähne putzt.

6. Du gibst kein Wissen preis

Nur wenn du bereit bist, Wissen zu teilen, werden die Menschen erkennen, was deine ganz besondere Expertise ist, und sie können dich weiterempfehlen. Dein Netzwerk muss dich richtig gut kennen lernen, dir Vertrauen schenken, um dich dann zu empfehlen. Dieses kannst du über deine Persönlichkeit und dein Wissen aufbauen.

6. Du nimmst dir keine Zeit zum Netzwerken

Du hast dich zu einem Netzwerkevent angemeldet und dann ruft doch die Kundin an, die genau zu dieser Zeit einen Termin möchte. Wenn du dann den Termin vergibst, statt zum Netzwerken zu gehen, wird das nix mit dem Netzwerken.
Der Netzwerktermin ist wichtiger als ein einzelner Termin, denn die Kundin nimmt auch einen anderen Termin, nur ist die Frage ob du dem Netzwerken die richtige Priorität einräumst. Immer wieder erlebe ich, dass viele nur Netzwerken, wenn nix besseres daherkommt. Schaffe feste Zeitfenster für deine Netzwerkaktivitäten!

Ich lade dich ein, lebe Networking und lerne es zu lieben. Es wird dich in deinem Business oder auf deinem Karriereweg wirklich weiterbringen.

Wenn du noch mehr Tipps möchtest, hol dir jetzt gleich meine Bücher “Like” und “Erfolg mit Networking“.


Deine Petra, deine Mentorin für weiblichen Erfolg im Business

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Abonniere meinen Blog & meine News

Ich begrüße dich als Leserin und Fan meines Blogs. Seit 2016 Jahren blogge ich zu den Themen Networking, Social Media, Business und lasse dich hinter die Kulissen schauen!

Liebe Grüße, deine Petra, Mentorin für weiblichen Erfolg