Mentorin für weiblichen

Erfolg im Business

Mentorin für

weiblichen Erfolg

im Business

LinkedIn für dein Marketing

Veröffentlicht Mai 6, 2022

LinkedIn für dein Marketing - Petra Polk-Blog
  • Home
  • LinkedIn für dein Marketing

LinkedIn war viele Jahre eine Plattform für internationale Businesskontakte, doch die Zeit ist vorbei. Heute kannst du alle wichtigen Kontakte in LinkedIn finden, auch aus der DACH Region.

Meine ganz persönliche Meinung ist: LinkedIn und Instagram zusammen sind der Nachfolger von Facebook. Ansätze dazu sind schon erkennbar. Jeder, der Experte ist, ist auch bei LinkedIn vertreten und aktiv, die Kommunikation bei LinkedIn schwappt langsam ins „du“ über und die Kommunikation über persönliche Nachrichten in LinkedIn nimmt stark zu, das wäre dann der Ersatz für den Messanger.

Wenn du also „mitspielen“ möchtest, dann empfehle ich dir, springe jetzt auf, wo der Zug noch langsam fährt.


Du überlegst noch, ob Social Media etwas für dich ist? Hier habe ich dir alle Artikel über Social Media gesammelt, damit du einen Überblick bekommst.

Was ist zu tun:

  1. Optimiere dein Profil oder lege dir ein Profil an. Dazu gehört:
  2. Dein Headerbild ist deine Werbefläche
  3. Ein aktuelles professionelles Profilfoto
  4. Dein Profilslogan – deine Botschaft
  5. Die Profilzusammenfassung – dein USP
  6. PDFs zum Download anbieten
  7. Call to Action einbauen
  8. Erstelle dir deine Content-Strategie
  9. Knüpfe täglich neue Kontakte
  10. Bring dich aktiv ein, in dem du kommentierst und teilst
  11. Baue persönliche Beziehungen auf
  12. Binde LinkedIn in deine Marketingstrategie ein

Was kann LinkedIn?

Du kannst direkt in LinkedIn bloggen. Du findest es unter: „Schreibe einen Beitrag“. Es ist möglich, eine Unternehmensseite zu erstellen. Wobei jedoch zu sagen ist, deine Beiträge in deinem Personenprofil werden mehr Reichweite bekommen.

Es besteht auch die Möglichkeit ein Unternehmensprofil zu erstellen und eine Gruppe zu gründen. Ich persönlich nutze zur Zeit nur die Kommunikation über mein Personenprofil.

Alles was ich bisher geschrieben habe, ist mit einem kostenfreien Account möglich. Du kannst jedoch einen Premiumaccount anlegen.

 Was kann er mehr:

  • Du kannst Menschen über eine PN anschreiben, auch wenn ihr nicht verbunden seid.
  • Du kannst alle sehen, die in den letzten 90 Tagen dein Profil angeschaut haben
  • Uneingeschränkte Personensuche
  • Zugriff auf die E-Learing-Plattform von LinkedIn

Es gibt übrigens mehrere verschiedene kostenpflichtige Möglichkeiten, da müsstest du noch mal genau schauen, was für dich passt. Doch vorab solltest du erst mal alle kostenfreien Möglichkeiten nutzen.

99 Erfolgstipps - Erfolg ist planbar

Petra Polks E-Book „Erfolg ist planbar“!

99 Erfolgstipps, die schon tausende Unternehmerinnen direkt umgesetzt haben!

  • Das richtige Mindset ist der Gamechanger!
  • Wer Erfolg will, muss ins Handeln kommen!
  • Zahlreiche Wege, Umsatz zu machen!

Wichtig wie bei allen anderen Plattformen ist:

  • sei nicht nur Sender, sondern auch Leser
  • Kommentiere und teile bei anderen
  • Geh mit deinen Kontakten in die persönliche Kommunikation
  • Spame deine Kontakte nicht zu
  • Denk dran, die erste Kommunikation beginnt immer mit dem Small Talk
  • Liefere wertvollen Content
  • Sei präsent
  • Bringe deine Beiträge dann, wenn deine Kontakte online sind
  • Ein Beitrag je Tag sehe ich als optimal

15 Tipps für Networking in LinkedIn

LinkedIn ist der zur Zeit der am stärksten wachsende Social Media-Kanal. Deshalb möchte ich dir heute meine 15 Tipps für Networking in LinkedIn an die Hand geben. Die wichtigsten Zahlen: Aktuell hat LinkedIn 756 Millionen. Nutzer weltweit, in der DACH-Region 16 Mio. LinkedIn ist der stärkste Kanal für die B2B-Kommunikation. Innerhalb von 6 Monaten ist er um 1 Million Nutzer in der DACH-Region gewachsen.

Was bedeutet das für dich: Du kannst es dir nicht leisten dort nicht aktiv zu sein. Doch wenn du vertreten bist, dann schon professionell.

Hier habe ich also für dich die 15 wichtigsten Strategie und Tipps für Networking in LinkedIn:

  1. Wichtigste Voraussetzung für erfolgreiches Networking in LinkedIn ist dein professionell gestaltetes Profil inklusive Businessfoto und ein Banner was auf einen Blick zeigt, wer du bist und welchen Mehrwert du lieferst.
  2. Dabei sein ist alles, aber wenn dann professionell und regelmäßig. Ein Mal ist kein Mal und wird dir keine Sichtbarkeit bringen, denn bei dieser Nutzerzahl geht dein Beitrag einfach unter. Als Minimum sehe ich drei Mal pro Woche, im optimalen Fall täglich einen Beitrag.
  3. Beachte dabei unbedingt die richtigen Uhrzeiten, denn wenn du nachts um 2 Uhr einen Beitrag setzt, wird er nicht wahrgenommen. Die stärksten Zeiten sind von Montag bis Freitag von 8 – 10 Uhr und am Wochenende etwas später (9-10 Uhr). Beobachte doch mal deine Zielgruppe, wann sie aktiv ist.
  4. Die Uhrzeiten sind auch deshalb so relevant, denn es ist wichtig, dass dein Beitrag in den ersten 60 Minuten Kommentare bekommt, sonst verschwindet er aus dem Newsfeed.
  5. Da sind wir gleich beim nächsten Punkt: Bau dir eine kleine, feine Community an aktiven Followern auf, die regelmäßig bei dir kommentieren. So bekommt der Beitrag grundsätzlich mehr Traffic. Das geht sehr einfach: Kommentiere, sei selbst einfach aktiv. Dann werden es auch andere bei dir tun.
  6. Hast du einen interessanten Kontakt gefunden, dem du folgen möchtest, dann klicke auf seinem Profil auf die kleine "Glocke" (ähnlich YouTube), das hebt auch die Sichtbarkeit deiner eigenen Beiträge.
  7. Kommentiere jeden Kommentar deiner Follower, denn das gehört für mich zur Wertschätzung. Du hast es damit selbst in der Hand, dass dein Beitrag noch sichtbarer wird.
  8. Verwende so viel wie möglich eigenes Bildmaterial, denn das hat kein anderer. Wenn du Bilder aus Plattformen wie Pixabay verwendest, beschrifte die Fotos mit Sprüchen oder Botschaften von dir, damit sie so mehr Aufmerksamkeit bekommen.
  9. Social Media heißt „social“. Deshalb achte darauf, dass du nicht zu viel Werbung und Verkauf in dein Profil bringst. Ich finde eine gesunde Mischung optimal. Natürlich wollen wir alle verkaufen und das darf auch sein, aber nicht ausschließlich. Wechsele einfach zwischen Business- und Lebensthemen, denn so lernen dich deine Follower besser kennen und bauen Vertrauen auf. Besonders das Wochenende eignet sich für softe Themen.
  10. Stifte Mehrwert über hochwertigen Content. Ich bin ein Fan von Content-Marketing, denn so erfährt dein Follower, wofür du die Expertin bist. LinkedIn hat sogar die Zeichenzahl von 1.200 auf 3.000 erhöht, wobei es nicht nötig ist immer 3.000 Zeichen zu platzieren. Umfangreiche Beiträge empfehle ich dir nach wie vor in deinem Blog zu schreiben, auf LinkedIn das Thema anzuteasern und dann zu deinem Blog zu verweisen. So bekommst du auch gleich Traffic in deinem Blog.
  11. Beiträge mit Link im Beitragstext bekommen weniger Traffic. Aus diesem Grund setze den Link in den ersten Kommentar. Schreibe jedoch auch Beiträge ohne Verlinkung, denn diese mag LinkedIn am liebsten. Wer will schon immer, dass die FF weggeschickt werden?!
  12. Knüpfe regelmäßig ohne Wertung neue Kontakte und gehe mit bestehenden Kontakten in die persönliche Kommunikation. Beachte dabei: Falle nicht mit „der Tür ins Haus“ sondern starte mit Small Talk, finde Gemeinsamkeiten und baue eine Beziehung auf.
  13. Zeige echtes Interesse für dein Netzwerk bei LinkedIn und frag deine Kontakte immer wieder, wie du sie unterstützen kannst. Dazu ist es auch wichtig nicht nur Senderin zu sein, sondern auch Leserin. Optimal verwendest du 20 Prozent deiner Zeit als Senderin und 80 Prozent deiner Zeit, die du in deine LinkedIn-Aktivitäten investieren möchtest, darauf Leserin zu sein.
  14. Nutze die verschiedenen Beitragsarten für deine Posts: Fotos, Fotos mit Text, Videos, Ereignis feiern, Dokument hinzufügen – damit kannst du die Slider erstellen, Stellenanzeigen aufgeben, wenn du zum Beispiel dein Team erweitern möchtest, Profis finden, wenn du Dienstleister oder Projektpartner suchst, oder Umfragen erstellen. Du siehst, es gibt mehr Möglichkeiten, als du vermutest hast und bisher nutzt. Ich selbst habe da auch noch Potenzial. Beispiele für hervorragende Slider kannst du dir bei Stephan Park – der Quotenchinese ( Achtung intern: dieses Wort mit dem Link verbinden) anschauen.
  15. Installiere dir die App. Das gilt übrigens für alle Social Media-Kanäle, die du aktiv nutzen möchtest. Natürlich sitzen wir nicht immer am PC, einige von uns sind auch oft unterwegs. Deshalb empfehle ich dir alle Apps auf deinem Smart-Phone zu haben. Ein weiterer Grund ist: Viele Plattformen sind über Apps viel einfach zu bedienen als am PC. Außerdem hast du auf deinem Handy deine Fotos und kannst sie so ganz leicht einfügen. Ich selbst mache 80 Prozent aller Aktivitäten am Handy, denn so ist es möglich auch Wartezeiten, zum Beispiel am Flughafen, Bahnhof oder bei einem Termin, effektiv zu nutzen. Bleibe bei deinen Apps auch immer eingeloggt, so sparst du sehr viel Zeit.
  16. Ein effektives Zeitmanagement ist auch für dein Social Media-Marketing bei LinkedIn erforderlich. Erstelle dir einen Redaktionsplan, wenn er für dich wichtig ist. Ich selbst habe keinen bei den Kanälen, die ich selbst bediene. Sobald du einen Kanal von deinem Team oder einer VA betreuen lassen möchtest, kommst du aber um einen Redaktionsplan nicht herum.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Aktivitäten.

Deine Petra – Mentorin für weiblichen Erfolg im Business.

Hole dir unsere Bücher für deinen Erfolg! Mit einem Klick auf die Bücher kommst du zu Amazon.

Warum LinkedIn?

Gastbeitrag Friederike Gonzalez

Selbständige und Angestellte fragen sich, ob beruflich orientierte soziale Netzwerke wie LinkedIn einen Vorteil bieten oder doch nur Zeitaufwand ohne Mehrwert bedeuten. Hier sind 7 Gründe für Sie zusammengestellt, die Ihnen zeigen, warum gerade LinkedIn besonders interessant ist und warum Sie sich in diesem professionellen Netzwerk engagieren sollten.

1. Hohe Reichweite

LinkedIn ist das weltweit größte Business-Netzwerk mit derzeit ca. 347 Millionen Netzwerk-Mitgliedern aus aller Welt. Pro Sekunde kommen zwei neue Mitglieder hinzu. Hier finden täglich hochwertige Business-Gespräche und Neukontakte statt. Besonders hoch ist der Anteil an Mitarbeitern aus DAX-Unternehmen. Wer bereits über internationale Kontakte verfügt oder diese ausbauen möchte, ist hier genau richtig. Nordamerikaner, Australier als auch Geschäftspartnern aus China nutzen das Netzwerk sehr aktiv. Zu den aktivsten europäischen Ländern auf LinkedIn zählen: UK, Frankreich, Italien, Spanien und die Niederlande. An 6. Stelle folgt Deutschland. Aus der Region DACH steigen die Mitgliederzahlen stetig an. Diese hohe Reichweite bedeutet für Sie viele neue Kontakt-Möglichkeiten und Zugang zu Experten in Ihrem Fachgebiet aus aller Welt.

2. Ein professionelles Profil kann mit einem kostenfreien Account eingerichtet werden

Sehr viele hilfreiche Funktionen sind auf LinkedIn kostenfrei. Sie können mit einem Basis-Account ein professionelles, internationales Profil einrichten und somit für Unternehmen, Recruiter und Geschäftspartner sichtbar werden. Worauf Sie achten sollten ist vor allem ein professionelles Business-Foto, eine aussagekräftige Überschrift, eine Zusammenfassung Ihrer Tätigkeit unter Nutzung der richtigen Key-Wörter. Wann ein Upgrade auf einen LinkedIn-Premium-Account Sinn machen kann, erfahren Sie hier. Mit einem professionell gepflegten Profil werden Sie sichtbar für potenzielle Kunden und Geschäftspartner, das eröffnet neue berufliche Chancen für Sie.

3. Auf LinkedIn treffen Sie auf ein professionelles, zahlungskräftiges Publikum

Die Kommunikation auf LinkedIn ist rein professionell. Hier besteht weniger Gefahr der Ablenkung durch Katzen- oder Urlaubsfotos. Zur LinkedIn-Netikette gehört es, auf professioneller Ebene zu kommunizieren und nur Fachartikel zu veröffentlichen.

Laut einiger Statistiken finden Sie auf LinkedIn vor allem Führungskräfte aus größeren Unternehmen, dem Mittelstand etc. Dadurch lässt sich ableiten, dass Sie es mit einem zahlungskräftigeren Publikum zu tun haben, als z.B. auf Facebook. Ihr Engagement auf LinkedIn bringt Sie also einer relevanten, fokussierten Zielgruppe näher.

4. Besonders attraktiv für B2B-Themen

Wenn Sie im B2B-Umfeld tätig sind, finden Sie nicht nur hier Ihre Kontakte sondern Sie werden auch spüren, dass Ihre Status-Updates mit Verlinkungen auf Ihre B2B-Blogartikel auf LinkedIn besonders gut ankommen. Laut Investis IQ Research werden über LinkedIn 4 x mehr Besuche auf Webseiten erzielt als mit Twitter oder Facebook. Mit LinkedIn können Sie daher Ihren Webauftritt gegenüber Ihrer Zielgruppe bekannter machen.

5. SEO-Vorteil

LinkedIn wird von Google geliebt. Wenn jemand nach Ihrem Namen auf Google sucht und Sie bereits ein professionelles LinkedIn-Profil eingerichtet haben, erscheint dieses in der Google-Suche weit oben. Probieren Sie das mal für den einen oder anderen Ihrer Kontakte aus!

Mein Tipp: Wenn Sie verschiedene Sprachen beherrschen und Ihr Netzwerk international ausweiten möchten, sollten Sie ein mehrsprachiges LinkedIn-Profil einrichten. Auch bei den anderen Sprachen sollten Sie besonders viel Wert auf die Formulierung der Überschrift und der Zusammenfassung legen. Auch das wirkt sich positiv auf Ihr Ranking aus und Sie bekommen ein größeres Publikum für Ihre Web-Präsenz.

6. Weiterbildung

LinkedIn eignet sich hervorragend als Weiterbildungsplattform. Über „Pulse“ können Influencer Fachartikel veröffentlichen, welche Sie abonnieren können, auch wenn Sie mit den Autoren nicht direkt vernetzt sind. In den Gruppen werden Fachthemen diskutiert, welche mich regelmäßig zu neuen Blogartikel inspirieren und mir zeigen, was die Leute wirklich beschäftigt. Des Weiteren, aufgrund der Verknüpfung von Slideshare mit LinkedIn, können Sie Präsentationen zu Ihren Interessensgebieten finden und nutzen. Seit kurzem gibt es Lynda, eine eLearning-Plattform welche hochwertige Online-Kurse zu verschiedenen Fachthemen anbietet. Deutschsprachige Videos lassen sich über video2brain abrufen.

7. Auf LinkedIn finden Sie internationale Kooperationspartner

Das Netzwerk ist nicht nur eine riesige Jobbörse sondern auch das ideale Netzwerk um Mitarbeiter oder Kooperationspartner ausfindig zu machen. Egal ob Sie einen SEO-Spezialisten aus München suchen, Rechtsanwälte in Berlin, oder einen Marketing-Berater in Paris, auf LinkedIn werden Sie fündig. Dank der erweiterten Suche können Sie ganz gezielt nach Stichworten und Kontakten in Ihrer Umgebung oder anderen Ländern suchen.

Wenn Sie sich selbst regelmäßig mit ihren Status-Updates einbringen, werden alte Kontakte aufgewärmt und sie erinnern sich an Sie, wenn Sie eine Anfrage haben. Ich bin erst letzte Woche von einem ehemaligen Kollegen aus Kanada kontaktiert worden, welcher mich in seiner Timeline gesehen hat und anhand meiner jetzigen Tätigkeit von meinem Know-How hier in Europa profitieren kann. Über Facebook wäre dieser alte Kontakt nie in der Art zustande gekommen.

Bonus-Tipp: LinkedIn bietet mehrere Möglichkeiten, Ihre Expertise im Profil anzuzeigen

Sie können Ihr Profil kostenfrei mit umfangreichen Materialien wie PDFs, Videos und Fotos untermalen um Ihr Wissen an Beispielen zu verdeutlichen.

Im Bereich „Kenntnisse und Bestätigungen“ können Sie sich von Ihrem Netzwerk Ihre Fähigkeiten bestätigen lassen. Sie können diese selbst anlegen, nach Belieben sortieren und sozusagen Bestätigungen sammeln. Je mehr sie davon für eine Kenntnis haben, desto positiver wirklich sich das auch auf Ihr Ranking aus.

Noch wirkungsvoller sind Empfehlungen, welche Sie bei Kunden, Geschäftspartnern oder ehemaligen Mitarbeitern anfragen können. Diese erfordern von demjenigen, der sie erstellt, etwas mehr Zeit, haben aber auch mehr Gewicht.

Autorin Friederike Gonzalez

Friederike Gonzalez Schmitz berät Unternehmen mit Expansionsplänen ins Ausland. Sei es durch Markt- bzw. Expansionsanalysen, internationale Social-Media-Strategien oder ein gezieltes LinkedIn-Marketing-Coaching für Sie oder Ihr Unternehmen.

Unter folgendem Link können Sie einen Leitfaden für ein professionelles LinkedIn-Profil runter laden.

Ich wünsche Ihnen eine erfolgreiche Woche!

Friederike Gonzalez.

Mehr zur Autorin erfahren Sie hier.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Abonniere meinen Blog & meine News

Ich begrüße dich als Leserin und Fan meines Blogs. Seit 2016 Jahren blogge ich zu den Themen Networking, Social Media, Business und lasse dich hinter die Kulissen schauen!

Liebe Grüße, deine Petra, Mentorin für weiblichen Erfolg