ErlebnisseNetworkingSocial MediaXING

Wie Sie professionelle Empfehlungen aussprechen

Heute möchte ich mich dem wichtigsten Thema widmen.   Netzwerken bedeutet  für andere professionell Empfehlungen aussprechen und selbst Empfehlungen zu bekommen.

Natürlich können Sie es weiterhin so machen, wie Sie meinen, doch wenn es Sie interessiert, wie ich es empfehle, lesen Sie einfach weiter. Einen Satz kurz vorweg genommen, den ich auch immer wieder zu hören bekomme: „Das wissen wir doch eh.“ Oder:  „Wir sind doch hier nicht im Kindergarten.“ Alles, was Sie hier lesen, ist meine persönliche Netzwerkphilosophie und die von einigen erfolgreichen Netzwerkern und Netzwerkerinnen. Nehmen Sie sich einfach mit, was für Sie passt. Denn eins steht fest, jeder darf seinen persönlichen Weg finden.

Und übrigens, wenn Sie andere Erfahrungen und Tipps haben, die Sie den Lesern dieses Blogs mitteilen möchte, immer wieder gerne in den Kommentaren. Wir alle können unglaublich viel voneinander lernen.

Jetzt möchte ich Ihnen die drei wichtigsten Möglichkeiten zum Thema „Empfehlungen aussprechen“ mitgeben:

1. Persönlich Empfehlungen aussprechen

Das kann bei einem Telefonat sein oder auf einem Netzwerkevent, wo Sie gerade sind. Sie treffen dort einen Netzwerker, der Ihnen sagt, ich brauche diese Empfehlung. und auf dem gleichen Event ist gerade auch dieser Kontakt, den Sie schon kennen, aber Ihr Gesprächspartner nicht. Dann nutzen Sie die Gelegenheit und bringen Sie gleich diese zwei Menschen miteinander in Kontakt.

Übernehmen Sie den Part, die beiden zusammen zubringen. Alles weitere können die beiden dann direkt klären.

Alternativ, ein Kontakt, der gerade gebraucht wird, ist nicht da. Sie aber wissen, wer in der Runde eventuell einen Zugang hat oder wer weiter helfen kann.  Dann bringen Sie diese beiden Personen miteinander in Kontakt.

2. Mail an beide Beteiligten

Sie schreiben eine E-Mail an die beiden Personen, die Sie zusammenbringen möchten. Und Sie schreiben für beide einen extra Text. In diesem Fall auch in cc oder beide als Empfänger. Wenn Sie meinen, Sie müssen sich von den Personen vorab das Okay einholen, dann tuen Sie das. In den meisten Fällen und mit persönlichen Kontakten, die offen sind für Empfehlungen, wird es nicht nötig sein.  Doch sicherlich gibt es auch sensible Bereiche, wo es durchaus vorab Sinn macht.

3. In Social Media Menschen verbinden

Und genau das ist die von mir am häuftigsten genutzte Variante, weil es mit wenigen Worten und mit wenigen Mausklicks geht.

Wie geht das? Sowohl in Xing als auch in Facebook ist es möglich persönliche Nachrichten an mehrere Personen zu schreiben. Vom Text her ist es ähnlich wie in einer E-Mail. Nur in Social Media können Sie es mit weniger Worten machen, als in einer E-Mail und ohne dass es einen schlechten Eindruck macht.

Ich selbst bin eh der Meinung, dass sich die Kommunikation immer mehr in die Social Media Plattformen verlagern wird. Weil es einfach ist, schnell geht und man in Kürze eine Antwort bekommt. Vorausgesetzt, der andere ist auch online.

Und abschließend ein wichtiger Tipp: Egal, welchen Weg Sie wählen, halten Sie Ihren Empfehlungsgeber auf dem Laufenden und wenn es erfolgreich war, bedanken Sie sich für seine Empfehlungen, denn die sind „Gold wert“.

 

Ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Wochenstart und viel Spaß beim Empfehlungen aussprechen. Das Universum wird es ausgleichen und auch Ihnen Empfehlungen aussprechen – auch wenn es  nicht immer auf dem direkten Weg zurück kommt.

 

Viele Grüße Ihre Netzwerkexpertin Petra Polk

 

Weitere 33 Erfolgstipps in meinem Buch „Like – so netzwerken Sie sich an die Spitze“

Bildquelle: Fotolia_78538990_XS.jpg

Ein Gedanke zu „Wie Sie professionelle Empfehlungen aussprechen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!