Networking

Sagen Sie Ihrem Netzwerk DANKE für Empfehlungen

Danke! Dieses kleine Wort kann Ihnen beim Netzwerken Empfehlungen sichern!

In einer Woche ist Weihnachten und dann gibt es bei den meisten von Ihnen viele Geschenke. Und es ist üblich, dass wir uns für Geschenke bedanken.

Wenn auch Sie das Businessjahr Revue passieren lassen, werden Sie feststellen, welche wirklich wertvollen Geschenke Sie schon das ganze Jahr über bekommen haben.

Was ich damit meine sind Empfehlungen, die Sie von Ihren Kunden, Geschäftspartnern, Kontakten, Freunden und Fans bekommen haben.

Erst heute habe ich mit zwei Unternehmerinnen telefoniert. Beide haben mir bestätigt, wie Klasse es ist, Empfehlungen zu bekommen, denn es sind wunderbare Vorschusslorbeeren, die nicht mit Geld zu bezahlen sind. Empfehlungen bringen Vertrauen mit, welches wir sonst erst in unserem Businessalltag zu Neukunden, die nicht auf Empfehlung kommen, aufbauen müssen.

Damit Ihre Empfehlungsgeber Ihre persönliche Wertschätzung bekommen, vergessen Sie nicht, sich bei Ihnen zu bedanken. Und nicht nur das, ich gehe noch einen Schritt weiter, halten Sie Ihren Empfehlungsgeber auf dem Laufendem, was aus seiner Empfehlung geworden ist.

Ich möchte Ihnen folgende Tipps geben, mit denen Sie einfach prüfen können, was Sie sowieso schon umsetzen, und wo es noch Möglichkeiten gibt Ihre Wertschätzung zu erhöhen.

  1. Sie bekommen eine Empfehlung persönlich, per E-Mail, in Social Media, per Telefon. Bedanken Sie sich sofort, ohne dass Sie wissen, ob die Empfehlung einen Mehrwert für Sie bringt, denn auf jeden Fall hat Ihr Empfehlungsgeber genau an Sie gedacht. Also reagieren Sie unbedingt sofort und warten Sie nicht erst was daraus wird.
  2. Halten Sie Ihren Empfehlungsgeber auf dem Laufenden, denn oft können ja die Ergebnisse länger dauern.
  3. Wenn sich für Sie ein erfolgreiches Business ergibt, informieren Sie Ihren Empfehlungsgeber über Ihren Erfolg. Er wird sich bestimmt mit Ihnen freuen. Wenn es nicht so wäre, hätte er Ihnen nicht die Empfehlung ausgesprochen.
  1. Fragen Sie Ihren Empfehlungsgeber, was Sie für Ihn tun können und geben Sie das Gefühl, dass er auch Sie jederzeit nach Empfehlungen fragen kann.

Wie Ihr DANKE aussieht, bleibt natürlich Ihnen überlassen Doch gibt es schon eine ganz alte Redewendung: „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft.“ Womit wir wieder bei Weihnachten wären. Kleine Gesten können eine große Wirkung erreichen.

Denn ich denke, auch Sie sind sich bewusst, dass Sie mit 20 Prozent Ihrer Kunden 80 Prozent Ihres Umsatzes machen. Und genau dazu werden Ihre Empfehlungsgeber gehören, denn wenn Sie nicht von Ihrer Arbeit begeistert sind, würden sie Ihnen keine Empfehlung aussprechen.

Ideen für kleine Aufmerksamkeiten können sein:

  • ein netter Anruf, eine nette Nachricht
  • Zeit sich persönlich zu einem Kaffee oder einen Lunch zu verabreden
  • eine nette Postkarte
  • ein kleines Präsent. Hier kommt es nicht auf den Wert an, sondern, dass es zum Empfehlungsgeber passt.

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und für 2015 viele Empfehlungen, damit Sie viele DANKE aussprechen können.

Liebe Grüße Ihre Netzwerkexpertin

Petra Polk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sign up to our newsletter!