BusinessSocial Media

13 Tipps für mehr Empfehlungen

Online und offline Netzwerken ist in aller Munde. Alle tun es täglich, jedoch sind nur sehr wenige mit den Ergebnissen zufrieden.

Aus meiner Sicht sind EMPFEHLUNGEN das optimale Ergebnis aus Networkaktivitäten.

Empfehlungen für

  • Kunden
  • Kooperationen
  • Multiplikatoren
  • Dienstleister
  • Verlage
  • Projektpartner
  • Medien
  • Bühnen
  • Freundinnen
  • …alles, für das du dir als Ergebnis wünscht.

Ich geh davon aus, keiner netzwerkt um des Netzwerkens wegen, sondern wünscht sich daraus einen Return. Dass es dir Freude macht, ist eine Grundvoraussetzung.

Was kannst du tun, damit du mehr Empfehlungen bekommst?

  • Verschaffe dir Klarheit zu deiner Persönlichkeit, Positionierung, Zielgruppe, deinem Angebot, damit du es dann konkret an dein Netzwerk kommunizieren kannst. Nur was du für dich klar hast, kannst du im Außen eindeutig kommunizieren.
  • Erzähle es deinem Netzwerk, dazu gehört übrigens jede Person, immer und immer wieder ohne persönlich das Gefühl zu haben, du nervst. Wenn es Menschen gibt, die es nervig finden, dann kannst du dir sicher sein, sie passen definitiv nicht zu dir.
  • Mach dir klar, zu welchem Thema möchtest du die Nr. 1 deiner Branche werden. Wenn du das weißt, sei bereit dazu, eine klare Kommunikationsstrategie zu entwickeln und ziehe es durch. Nur wenn du es anderen oft genug erklärst und täglich dazu deinen Expertenstatus belegst, wird es sich in den Köpfen der anderen einprägen.
  • Teile dein Expertenwissen großzügig und hab nie das Gefühl, zu viel preis zu geben. Alles was allgemein für alle zutrifft, kannst du großzügig teilen. Individuelle Strategien sind natürlich dein Business und verdienen ein Honorar.
  • Warte nicht, bis du und dein Business perfekt sind. Ganz ehrlich, dass wird nie, da alles in ständiger Veränderung ist. Starte jetzt und besser unperfekt als nie.
  • Bleib dran. Ein Mal ist kein Mal. Aus Erfahrungen müssen wir mindestens 7 Mal voneinander gehört oder gelesen haben, bevor wir Vertrauen aufbauen. Empfehlungen benötigen absolutes Vertrauen, bevor sie fruchten werden. Was jedoch nicht heißt, dass du das, was du empfiehlst, selbst genutzt haben musst. Nein. Doch du musst die Person und deren Arbeit sehr gut kennen, um guten Gewissens zu empfehlen.
    Empfehlungen können auch nach hinten los gehen, deshalb prüfe es, und dein Kontakt der die Empfehlung bekommt ist auch eingeladen, selbst zu prüfen, ob es für ihn passt.
  • Erweitere dein online und offline Netzwerk täglich um mindestens einen Kontakt, denn das Säen hört nie auf, wenn du ernten möchtest. Neue Kontakt aufbauen heißt für mich nicht jemand anklicken und schon ist er dein Kontakt. Kannst du machen, wird dich aber nicht weiterbringen. Neue Kontakte benötigen dein echtes Interesse für die andere Person, sich kennen lernen, sich noch besser kennen zu lernen und dann in Kontakt zu bleiben.
  • Heute ist es Dank sozialer Medien so einfach, in Kontakt zu bleiben. Aus dem Grund lade ich dich ein: Mach alle persönlichen Kontakte auch zu online Kontakten, so bist du immer in Kontakt. Zusätzlich empfehle ich dir, mit deinen 20 wichtigsten Kontakt persönlich, per Telefon oder E-Mail in Kontakt zu bleiben.
    Jetzt fragst du dich: wer sind meine 20 wichtigsten Kontakte? Deine wertvollsten Kontakte sind deine Empfehlungsgeber. Da einmal Empfehlungsgeber, immer wieder Empfehlungsgeber. Du wirst von 20 Prozent deines Netzwerkes 80 Prozent aller Empfehlungen bekommen.
  • Sei selbst großzügig mit dem Aussprechen von Empfehlungen. Dazu benötigt es drei Dinge:
    Dass du ein Netzwerk hast,
    dass du deine Kontakte gut kennst,
    und das du dir Zeit nimmst, dich zu interessieren was dein Netzwerk gerade benötigt.
    In sozialen Medien ist es oft mit wenigen Mausklicks möglich. Im offline Networking benötigt es dafür mehr Zeit, doch es lohnt sich.
  • Nimm dir Zeit und gib dir Zeit. Deine Netzwerkaktivitäten benötigen deine Zeitkapazität. Wenn du dir bewusst bist, dass dein Netzwerk zu über 50 Prozent bestimmt, ob du mehr oder weniger gut vernetzt bist, dann wirst du mehr bereit sein, Zeit in deine Netzwerkaktivitäten zu investieren. Zu oft erlebe ich, dass Zeit für Netzwerkaktivitäten nicht verbindlich frei gehalten wird. Das wird nichts. Schenke du ihnen mehr Aufmerksamkeit. Doch sei geduldig und glaube ganz fest dran, dass es fruchtet. Dein Mindset und dein Karma bestimmen den Erfolg.
  • Deine Präsenz ist gefragt, denn wenn dich keiner kennt, wenn du nicht sichtbar bist, dann kann dir keiner Empfehlungen aussprechen. Für Präsenz gibt es täglich so viele Chancen. Das kann ein Kommentar in den sozialen Medien sein, deine Beiträge in Social Media, doch auch der Event wo du dich unbedingt sehen lassen musst, oder eine Fachmesse oder deine eigenen Webinare. Ich persönlich nutze 24 verschiedene Möglichkeiten.
  • Setze in den Köpfen deines Netzwerks einen Anker. Wie geht das? Mach dich unverwechselbar über deine Persönlichkeit, deine Positionierung, deine Story und dein Branding. Dazu gehört auch, dass du mit deinen professionellen Fotos in sozialen Medien einen Wiedererkennungswert schaffst.
  • Freude ist die Grundvoraussetzung für alles, was du tust. Geh deine Aktivitäten mit Leichtigkeit und ohne Erwartung an, desto mehr wirst du ernten können.

Wenn du mehr dazu erfahren möchtest, wie du noch mehr Erfolg mit Networking hast, hol dir jetzt meinen Bestseller „Erfolg mit Networking“ und beginne gleich mit der Umsetzung.

Ich freue mich, wenn du mir dann deine Erfolgsgeschichten sendest und für deine Fragen bin ich nur eine E-Mail von dir entfernt.

Eine erfolgreiche Woche wünscht dir Petra

Beitragsbild: Gerd Altmann auf Pixabay

Ein Gedanke zu „13 Tipps für mehr Empfehlungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!