Networking

Warum deine Kooperationen noch nicht fruchten

Warum deine Kooperationen noch nicht fruchten

Sicher hast du es schon oft gelesen: „Kooperationen sind Gold wert.“ Ja, das stimmt und ich kann sie nur empfehlen. Doch heute möchte ich dir im ersten Schritt erzählen, welche Voraussetzungen du mitbringen solltest und warum deine Kooperationen noch nicht so fruchten, wie du es dir vorstellst.

7 wichtige Voraussetzungen, damit deine Kooperationen fruchten:

  1. Du brauchst Klarheit wer du bist, was dich einzigartig macht, für was du stehst, wer deine Zielgruppe ist. Diese Klarheit macht dich erst für eine Kooperation reif, denn Kooperationen benötigen klare Ansagen. Wenn es nicht so ist, wirst du benutzt, ausgenutzt oder du setzt auf das vollkommen „falsche Pferd.“
  2. Du kennst deine Ziele sehr genau und du kennst die Ziele dieser Kooperation sehr genau. Ohne Ziel kein Ankommen. Da nützt dir die tollste Kooperation nichts.
  3. Du bist bereit großzügig zu geben, denn das ist der Vorschuss, den du zu leisten hast. Dafür braucht es jedoch eine vertrauensvolle Beziehungsebene.
  4. Du nimmst dir Zeit für diese Kooperation und die Kooperationspartner erstellen einen gemeinsamen Plan. „So nebenbei“ werden Kooperationen nichts. Sie benötigen deine Aufmerksamkeit. In dem Plan wird genau bestimmt, wer, was, wann und wie in die Kooperation einbringt.
  5. Das Wertesystem der Kooperationspartner passt gut zusammen. Im besten Fall teilt ihr mindestens 5 Werte. So wird diese Kooperation sehr viel Leichtigkeit und ein „blindes Verstehen“ mit sich bringen.
  6. Deine Kooperation wird nicht fruchten, wenn dein Kooperationspartner eine völlig andere Zielgruppe hat. Aus diesem Grund ist es ja auch so wichtig, dass du deine Zielgruppe genau kennst. Aber auch dein Kooperationspartner sollte seine Zielgruppe sehr klar definiert haben.
  7. Eine wertvolle Kooperation ist es nur, wenn beide Partner ein echtes Win-win ernten. Dann fühlt sich diese Kooperation für dich auch so richtig gut an. Wenn es nicht so ist, prüfe genau das und sei ehrlich zu dir selbst. Kooperationen, die nicht fruchten, solltest du beenden, denn sonst werden sie zum echten Energiefresser.

Welche Erfahrungen hast du mit Kooperationen?

Erzähl es uns im Kommentar des Blogs!

Ich selbst habe solche und solche Erfahrungen. Natürlich habe ich in den letzten 13 Jahren auch Erlebnisse gehabt, die nicht so prickelnd waren. Doch wie heißt es so schön: „Was uns nicht umbringt, macht uns härter“. Ja, stimmt. Und vor allem weiser und erfahrener. Denn du darfst Fehler machen, doch wenn möglich nur einmal. Deshalb frag dich: Wenn eine der Kooperationen, die du gerade hast, nicht so läuft, wie du es dir wünschst und ob einer der obengenannten Punkte nicht passt.


Neueste Beiträge im Blog


Letztendlich ist es wie in einer Ehe. Wenn sie scheitert, sind auch immer beide Partner schuld. Da du den anderen nicht ändern kannst, schau immer zuerst bei dir, was du ändern kannst.

Doch ich habe auch sehr geniale Erfahrungen mit Kooperationen. Ich nenne dir zwei Beispiele:

Eine Kooperationspartnerin von mir ist Michaela Adler. Sie ist die Expertin für Layout, Grafik und Satz für die Gestaltung unseres Erfolgsmagazin „die geWINnerin“. Wir arbeiten seit der ersten Ausgabe 2017 zusammen. Ich liebe ihre zuverlässige, wertschätzende und hochwertige Arbeit. Gerade sind wir in den Startlöchern für unsere erste Sonderedition, die Ausgabe 8, welche im Herbst 2021 erscheint. Wenn du dabei sein möchtest, melde dich bei mir.

FB-Header_Faecher_geWINnerin_Ausgabe_1-8_03-2021.jpg

Beispiel 2 sind die Buchprojekte von W.I.N Women in Network. Am 26. April um 9 Uhr erscheint das zweite Buch, das wir mit Eva Laspas gemeinsam herausbringen. Ich schätze an Eva ihre kreative, strukturierte, zuverlässige und erstklassige Arbeit und ihre Erfahrungen aus 20 Jahren Marketing. Du kannst am 26. April bei unserer Buchparty dabei sein. Melde dich jetzt unter anmeldung@win-women-in-network.com an.

Banner Buch Gelassenheit

Für mich sind bei Kooperationen zwei Punkte sehr wichtig:

  1. Unsere Werte passen zusammen. Dazu gehört für mich Zuverlässigkeit, Loyalität und Professionalität.
  2. Es ist eine ausgewogene Win-win-Situation, denn so sind alle happy. Und für mich fühlt es sich dann an wie „blindes“ Verstehen.

Ich wünsche dir viele wertvolle geWINnbringende Kooperationen. Wenn du dir Unterstützung wünscht, dann melde dich bei mir oder meinem Team. Wenn du Kooperationspartner von mir oder W.I.N Women in Network werden möchtest, dann sende uns gern eine Anfrage. Wir sind immer offen für Kooperationen. Vorausgesetzt die sieben Punkte passen.

Eine erfolgreiche Woche wünscht dir

Petra & Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!