ErlebnisseNetworkingSocial Media

Wie präsent sind Sie?

Ist es bei Ihnen auch so? Die Telefone klingeln ununterbrochen und bei Ihrem Office stehen die Kunden Schlange, da Sie endlich einen Termin bei Ihnen haben möchten.

Nein, so ist es nicht. Eher könnte zu treffen „Kein Schwein ruft mich an, keine Sau interessiert sich für Sie“. Naja, ganz so krass wird es nun auch wieder nicht sein. Doch es kommen einfach zu wenig Kundenanfragen rein, die Anrufer sind meistens die die Ihnen was verkaufen wollen, sprechen aber von Synergien.

Interessanter Weise, wenn ich so recht nachdenke, kommen die wenigsten Aufträge übers Telefon, sondern eher per Mail oder in Social Media rein.

Doch auch das wird nicht passieren, wenn Sie keiner kennt und Sie nicht präsent sind.

Und Sie haben keinen blassen Schimmer, wie Sie dass ändern können. Ich kann es Ihnen sagen. Das Zauberwort ist PRÄSENZ.

Ich vergleiche das immer mit dem Laufsteg der Models. Deshalb auch der rote Teppich. Denn wenn die Models keiner sieht, wird auch nichts passieren. Stellen Sie sich den bekanntesten Platz in Ihrer Stadt vor und laufen Sie dort täglich auf und ab. Nein quatsch, ist nur symbolisch gemeint. Was nützt es, wenn Sie dort lang laufen und Ihre Zielgruppe Sie nicht sieht.

Wie können Sie nun Präsenz schaffen?

  1. Sie müssen aus Ihrem Office raus. Zeigen Sie sich auf wichtigen Veranstaltungen, Geschäftseröffnungen, Tag der offenen Tür, Vernissagen, Netzwerkevents, Fachkongressen
  2. Organisieren Sie selbst Veranstaltungen. Am Besten mit Kooperationspartnern, die gleiche Zielgruppe wie Sie haben.
  3. Social Media macht uns Präsenz heute sehr einfach. Doch allein reicht es nicht aus. Nutzen Sie die verschiedenen Social Media Kanäle und sein Sie dort wirklich präsent. Nicht nur mit einem Profil, sondern mit Aktivitäten. Denn wenn Sie dort nicht auf und ab laufen, wie auf dem Platz, wird es auch nichts bringen.
  4. Machen Sie Vorträge oder Webinare zu Ihrem Thema, bei eigenen Events oder Webinaren oder auch bei Events/Webinaren, die andere organisieren.
  5. Melden Sie sich bei öffentlichen Diskussionen zu Wort. Das kann bei einer Podiumsdiskussion sein, aber auch ein Kommentar auf Facebook.
  6. Seien Sie in den Medien präsent. Dazu gehört mindestens einmal Ihre regionale Presse oder die Fachpresse, die zu Ihrem Thema passt. Auch bei regionalen Radio und Fernsehsender anklopfen lohnt sich.
  7. Publizieren Sie, wenn Sie zu einem Thema etwas zu sagen haben. Das kann ein E-Book, ein Blog oder auch ein Buch sein. Nutzen Sie auch die Möglichkeit Co-Autor zu sein.
  8. Rufen Sie Ihre Bestandskunden an, einfach so, um wieder präsent zu sein.
  9. Bedanken Sie sich bei Ihren Empfehlungsgebern, damit Sie wieder präsent sind. Und Ihnen neue Empfehlungen ausgesprochen werden.

Sicher gibt es noch weitere tolle Möglichkeiten, um Präsenz zu zeigen. Ich freue mich, wenn Sie Ihre Erfahrungen mit den Lesern des Blogs teilen und Ihre Tipps kommunizieren. Denn auch so schaffen Sie Präsenz.

Ein letzter Tipp: Schauen Sie, dass Sie nicht nur mit Ihrer Person präsent sind. Nein, ganz wichtig auch mit Ihrem Thema, zu dem Sie etwas zu sagen haben. So prägt sich durch Ihre Präsenz auch gleich Ihr Expertenstatus ein.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim über den Laufsteg laufen

Liebe Grüße Ihre Netzwerkexpertin Petra Polk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Sign up to our newsletter!