Social Media

Crossposting ist langweilig

Meine ganz persönliche Meinung ist: weniger kann mehr sein. Doch wenn du schon viele verschiedene Social Media Plattformen bedienen möchtest, dann passe auch die Kommunikation der jeweiligen Plattform an. Bringe nicht zur gleichen Zeit, den gleichen Beitrag mit dem gleichen Text in allen Plattformen!

Warum ist das wichtig?

  • Deine Kontakte, Fans und Follower werden sich auf den verschiedenen Plattformen überschneiden.
  • Jede Plattform hat einen anderen Kommunikationsstil
  • Die Verwendung von Hashtags wird auf allen Plattformen unterschieden.
  • Es langweilt deine Fans, wenn sie zeitgleich überall die gleiche Information bekommen.
  • Alle Plattformen haben unterschiedliche Bildformate und Bildsprache

Wie sieht es konkret für Hashtags aus:

  • Facebook Beiträge mit Hashtags bekommen eine schlechtere Reichweite als Beiträge ohne Hashtags.

Wenn Hashtags in Facebook werden nur maximal 3 empfohlen.

  • Die Sprache in Twitter ist kurz, knapp, knackig. Dort liegt der Ursprung des Hashtag. Es wird dort empfohlen, sie direkt im Text zu integrieren und nicht extra drunter zu setzen – doch nur Hashtags die im Textkontext einen Sinn ergeben. Empfehlung 3-5 Hashtags.
  • Bei Instagram ist es dagegen verpönt, die Hashtags im Text zu setzen. Dort gehören Sie unter den Text in einem Blog von 10-20 Hashtags.
  • Xing kann mit Hashtags nichts anfangen.
  • In Linkedin setze sie bitte auch nicht im Text, sondern separat und auch sparsam. Empfehlung 3-5.

Wie ist die Kommunikationssprache?

  • Xing und Linkedin sind Business-Plattformen, die Kommunikation ist in Sie.
  • Facebook, Twitter und Instagram ist die Sprache in Du-Form.

Bildformate

  • Desto mehr du bereit bist, die Bildgrößen der Plattform zu verwenden, desto mehr wird die Reichweite sein.
  • Die Bildsprache in Instagram ist ganz anders als in Facebook.
  • In diesem Beitrag (folgt) kannst du die Bildgrößen erfahren.

Wie kannst du es dennoch zeitsparend für dich gestalten?

  • Schreibe die Texte in verschiedenen Kommunikationsformen vor.
  • Bereite dir für die Plattformen, bei denen die Hashtags als Block gewünscht sind, die Hashtags vor.
  • Bereite Bildmaterial für jede Plattform passend vor
  • Arbeite mit Links zu deinem Blog oder deiner Webseite
  • Bring die selben Inhalte in allen Plattformen, doch zeitversetzt und mit dem entsprechendem Kommunikationsstil.
  • Alternativ kannst du natürlich die Redaktion an eine Agentur delegieren.
  • Ein Redaktionsplan kann dir helfen, die passende Struktur reinzubringen.
  • Du kannst mit extneren Tools wie Hootsuite oder Buffer deine Vorträge vorplanen.
  • Facebook bietet dir intern die Möglichkeit vorzuplanen.

Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinen Aktivitäten in Social Media. Finde deinen Weg für ein authentisches und zielführendes Social Media Marketing.

Deine Petra Polk – Netzwerkexpertin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!