Business

Wer nicht gefunden wird, fällt weg

Wer-nicht-gefunden-wird-fällt-weg

Du kennst sicher den Spruch: „Wer nicht auffällt, fällt weg.“ Ja, so ist es auch bei Google. Wenn du nicht auffällst, bist du für Google nicht relevant. Und wer nicht gefunden wird fällt weg.

Stell dir die Suchmaschinen von Google wie einen Scheibenwischer vor, der über die ganzen Scheiben = Internetseiten im Netz fährt. Wenn er kein Wasser findet, ist er weg und geht auf eine andere Scheibe.

Aus dem Grund ist es weniger relevant, ob eine Webseite schön aussieht, sondern ob sie funktionell und für die Suchmaschinen relevant ist.

Vor ein paar Tagen war ich in einem Workshop bei Textexpertin Eva Laspas. Daraus habe ich für dich die wichtigsten Erkenntnisse zusammengefasst und du erfährst, wie auch deine Seite von Google geliebt wird. Es gibt dabei natürlich noch viele weitere Möglichkeiten. Doch wenn du jetzt mit den von mir genannten beginnst, kannst du schon unglaublich viel erreichen.

Das sind die wichtigsten Skills:

  • Die Ladezeit deiner Webseite ist sehr wichtig, denn die Menschen haben heute alle wenig Zeit und warten nicht, bis nach 3 Minuten deine Seite geladen ist. Dazu ist es wichtig, dass du einen Hoster auswählst, der dies gewährleisten kann. Doch du kannst es auch selbst beeinflussen. Stelle keine Slider oder Videos drauf und dein Fotomaterial, was du in die Webseite einbaust, reduziere bitte auf unter 60 KB.
  • Deine Webseite muss für mobile Endgeräte ausgelegt sein. 80 Prozent der Webseiten werden im Erstkontakt mobil angeschaut. Wenn diese dann nicht userfreundlich angelegt ist, kommt der User nicht wieder, auch nicht später am PC.
  • Beschrifte deine Fotos mit aussagekräftigen Dateinamen. In dem Namen sollten wichtige Keywords enthalten sein.
  • Formatiere deine Texte leserfreundlich. Vermeide zum Beispiel mehrspaltige Texte. Diese sind für das Auge zu anstrengend.
  • Benenne auf deiner Webseite die Probleme deiner Zielgruppe, denn nur so wirst du gefunden. Kein User sucht nach der Lösung. Meist weiß ja dieser die Lösung nicht, deshalb sucht er nach dem Problem.
  • Wenn du mit deiner Webseite nur noch Lieblingskunden anziehen möchtest, ist es wichtig, deine Werte zu kommunizieren.
  • Schreib die Texte suchmaschinenfreundlich und lesbar. Baue nicht „künstlich“ Keywords ein, sondern dosiert.
  • Jede Unterseite deiner Seite hat mindestens 300 Wörter. Das gilt auch für deine  Blogbeitrag.
  • Ein Blog innerhalb deiner Webseite, wo es regelmäßig neuen Content gibt, ist bei Google sehr willkommen.
  • Vermeide doppelten Content. Wenn du in deinem Blogbeitrag auch Gastbeiträge veröffentlichst, kläre auch mit der Gastbloggerin, dass es exklusiver Content ist.
  • Baue in Texte externe und interne Verlinkungen ein. In Blogbeiträgen kann dies zum Beispiel ein Link zu einem anderen, passenden Blogbeitrag oder zu deinem  passenden Produkt sein.
  • Vermeide Schachtelsätze und Füllwörter. Bringe es auf den Punkt und rede nicht um den heißen Brei herum.
  • Prüfe mindestens halbjährlich, ob deine Texte und Fotos noch aktuell sind.
  • Hab auf deiner Seite keine alten Termine, dass wirkt unprofessionell und dein Besucher merkt so gleich, dass du nicht auf dem aktuellem Stand bist.

Neueste Beiträge im Blog


Google ist natürlich nicht die einzige Suchmaschine. Weitere führende Suchmaschinen sind Amazon, YouTube und Facebook. Jetzt wirst du sagen: Das sind doch Social Media-Kanäle. Ja klar, doch auch die können SEO.

Wenn dir bewusst ist, dass Amazon auf Platz 2 der Suchmaschinen rangiert, dann weißt du auch warum es Sinn macht, ein Produkt/Buch dort zu platzieren. Denn so wirst du besser gefunden. Wenn du dir dann noch ein Autorenprofil bei Amazon anlegst, ist die Wirkung umso größer.

Wenn du Lust auf ein Buchprojekt hast, dann melde dich gern bei mir. Aktuell sollte dein Sujet zu den Themen Persönlichkeit oder Kundengewinnung passen. Diese beiden Buchprojekte erscheinen in den nächsten 12 Monaten im Petra Polk Verlag.

Auch Pinterest ist sehr förderlich für dein SEO. Vor allem, wenn du einen Blog hast. Wenn du dich zu Pinterest weiterbilden möchtest, kann ich dir den Kurs von Dr. Melanie Grundmann empfehlen.

Wenn du einige von diesen Tipps umsetzt, dann kannst du schon viel erreichen. Erzähl auch gern deinen Freundinnen, Geschäftspartnerinnen und befreundeten Unternehmerinnen davon.

Wenn du jedoch sagst: „Wann soll ich das noch machen?“ oder du hast auf SEO absolut keine Lust, dann unterstützt dich gern das Team meiner Marketing-Agentur dabei. Schreib uns einfach eine E-Mail an info@marketing4women.com. Dann schauen wir, wer im Team für dich freie Zeitkapazität hat.

Du bist nicht sicher, ob deine Webseite passt? Kannst es auch selbst nicht beurteilen? Dann können wir dir einen Webseiten-Check anbieten. Unsere Kapazität ist begrenzt, aber bewirb dich einfach unter info@marketing4women.com.

Wir wünschen dir ganz viele Anfragen, Buchungen und Verkäufe über deine Webseite.

Das Team der Marketing-Agentur und Petra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!