ErlebnisseNetworkingSocial MediaVertrieb & Verkauf

Traffic für Deine Fanpage

Viele von Euch haben in Facebook eine Unternehmensseite, auch Fanpage genannt, und fragen sich immer wieder: „Wie bekomme ich mehr Traffic auf meine Seite?“

 

Und andere fragen mich immer wieder: „Brauche ich zusätzlich zum Privatprofil auch eine Fanpage.“

Diesen Beitrag warum bringe ich für Euch als nächsten Beitrag. Doch wenn Du heute den Beitrag gelesen hast, weißt Du schon Mal auf jeden Fall einen Grund.

Denn das was ich Euch heute hier schreibe konnte ich nur durch die Statistik der Fanpage feststellen.

Denn alles was ich Euch jetzt schreibe, wie Ihr mehr Traffic erreichen könnt, ist die Erkenntnis aus meinen praktischen Erfahrungen, aus der Betreuung meiner Fanpages und der meiner Kundinnen.

 

Meine 7 Tipps für Traffic

1. Lebendige und authentische Fotos

Jetzt werden viele sagen: „Ja das wusste ich auch schon.“ Richtig, doch ich möchte das noch etwas präzensieren. Am Besten sind sehr lebendige authentische persönliche Fotos und wichtig ist noch sehr zeitnah am Geschehen.

Was heißt das genau: Wenn Ihr Fotos zum Beispiel von Events bringt entweder gleich live vom Event oder aller spätestens 24 Stunden danach- Denn Ihr lest ja auch nicht die Tageszeitung von gestern. So ist auch mit den Fotos, alles was vor 2 Tagen war ist Schnee von gestern und interessiert niemanden mehr. Wenn Ihr also einen wichtigen Event habt am Besten eine Person beauftragen die sofort live die Fotos und kleine Liveberichte bringt.

Beispiel bei mir waren die Buchpartys alle Fotobeiträge davon sind super gelaufen.

Sehr gut kommt auch an wenn Ihr Euch sehr persönlich zeigt. Auch Mal von einer anderen persönlichen Seite, wie Euch Eure Fans noch nicht kennen. Dazu kommt noch desto professioneller die Fotos sind, desto erfolgreicher.

Beispiel Dirndl Foto vom 21.09. 15 von Irmgard Brand

Beispiel Bild von meinem Buchcover von Beatrix Krone

 

2. Storytelling

Ein Beitrag wo sich viele Fans wieder erkennen, mit ja beantworten, und wo ihnen die Situation bekannt vor kommt. Denn dann werden auch viel mehr Fans motiviert sein den Beitrag zu teilen und schon deshalb bringt er Traffic auf die Seite. Und die Story ist eine wirklich erlebte und dazu noch etwas provokativ. Hat auch viel mit trau Dich zu tun.

Beispiel: Blogbeitrag Visitenkarten oder Blogbeitrag: Verkaufen Sie noch oder netzwerken Sie schon

 

3. Videos

Videos werden von Facebook einfach einem größerem Teil Deiner Fans gezeigt, denn Facebook steuert wie viele Fans die Beiträge zu sehen kommen Sind es bei Fotos ca. 10 Prozent, dann sind es bei Videos schon Mal mindestens 20 Prozent. Zusätzlich empfehle ich Euch die Videos erst nur bei Facebook einzustellen und erst später auf You Tube zu platzieren.

 

4. Provokative Titel

Der Titel von Beiträgen auf Deiner Seite spielt eine wichtige Rolle. Er muss neugierig sein und darf witzig, provokativ oder anders sein. Mit dem Titel hier ist es ähnlich wie mit Eurem Newsletter Betreff.

 

5. Wertvoller Inhalt

Sei einfach bereit Deinen Fans interessante Inhalte die zu Deinem Expertenstatus passen zu geben. Denn ich persönlich bin der Meinung echte Experten geben viel Wissen einfach Mal so raus und andere die dazu nicht bereit sind, sind auch keine Experten. Teile auch Beiträge von Kollegen die zu Deinem Thema passen auf Deiner Fanpage. Wenn Du auf teilen geht’s, kannst Du entscheiden soll es in Deiner Chronik oder auf Deiner von Dir verwalteten Seite erscheinen. Und meine Bitte schreib immer ein eigenes Statement dazu wenn Du teilst, denn sonst wissen Deine Fans nicht warum Du es teilst.

 

6. Uhrzeiten

Das ist eines der leichtesten Übungen wird aber noch zu wenig beachtet. Die Statistik Deiner Fanpage macht es möglich genau zu schauen wann sind Deine Fans online. Außerdem empfehle ich Dir dringend zu beobachten wann sind Deine Fans so Online.

Nutze diese Zeiten um Deine Beiträge zu bringen. Meine Fans sind am meisten morgens 8 Uhr und abends 20 Uhr online.

 

7. Ads schalten

So nennt man die Werbeanzeigen auf Facebook. Das gute dabei ist das Du genau die Zielgruppe definieren kannst und genau bestimmen kannst wie viel ist es mir wert. Auch damit kannst Du Reichweite erreichen.

 

Traffic bzw. Reichweite erreichen, darfst Du Dir so vorstellen. Du hast ein Ladengeschäft und ganz viele Menschen gehen an dem Geschäft vorbei. Das ist erst Mal die Grundvoraussetzung, Du wirst gesehen. Der nächste Stepp sollte dann sein wie bekommst Du Sie in Dein Geschäft. Das kann Deine Webseite sein, Dein Blog oder Dein Online Shop. Wenn das dann soweit ist dann kommt die Krönung. Du machst aus Fans Kunden, denn Sie kaufen dann.

 

Wenn Du einige der 7 Tipps von heute für Dich nutzt dann wirst Du auf jeden Falls schon Mal besser gesehen.

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch jetzt einen wunderbaren Abend und morgen einen genialen Wochenstart.

 

Liebe Grüße Eure Netzwerkexpertin Petra

 

Eventtipp für diese Woche wo Ihr mich live treffen könnt:

29.09.15 W.I.N Eröffnung in Köln 

01.10.15 Netzwerkparty Weinheim

Bildquelle: Irmgard Brand

2 Gedanken zu „Traffic für Deine Fanpage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!