301. Blog: „Erfolg mit Networking“ – 19 Netzwerkerinnen im Interview, Teil 2

Veröffentlicht Oktober 26, 2021

301._Blog_Petra_Polk
  • Home
  • 301. Blog: „Erfolg mit Networking“ – 19 Netzwerkerinnen im Interview, Teil 2

In meinem 301. Blog geht es wie versprochen nochmals um das Thema „Erfolg mit Networking“ - 19 Jahre Unternehmerin Petra Polk. Heute erfährst du von weiteren 9 Interviewpartnerinnen welche Erfahrungen sie beim Netzwerken gemacht haben und wie genau Networking bei ihnen funktioniert. Hast du schon den Beitrag von letzter Woche gelesen? Wenn nicht kannst du es hier nachholen.

Elisabeth Clancy im Interview

Liebe Elisabeth, Du bist aktive Netzwerkerin, wo und wie netzwerkst du?

Ich bin sehr aktiv auf LinkedIn und Facebook. Bin auch bei W.I.N Women in Network® Mitglied und bringe mich sehr aktiv ein. In der Facebook-Gruppe von Petra „Next Level: Unternehmerin“ nutze ich gern Challenges und Webinare zum Vernetzen.

Wie planst du Networking in deinen Alltag ein und wie viel Zeit investierst du pro Woche?

Ich netzwerke jeden Tag. Kommentiere sehr viel bei anderen aus meinem Netzwerk. Mein tägliches Zeitbudget sind mindestens 1 – 1 ½ Stunden.

Was war bisher dein größtes Erfolgserlebnis aus deinen Netzwerkaktivitäten?

Ich bekomme regelmäßig Anfragen für mein Styling Business aus meinen Netzwerkaktivitäten.

Welche 3 Netzwerktipps möchtest du unseren Leserinnen mit auf den Weg geben?

Ich empfehle dir:

  1. Jeden Tag ganz konsequent zu netzwerken.
  2. Beziehung aufbauen zu deinem Netzwerk. Viel an dein Netzwerk geben und nicht erwarten, dass sofort etwas zurückkommt!
  3. Viel kommentieren bei anderen Netzwerkerinnen.

https://www.elisabeth-concept.com


Diana Polte im Interview

Liebe Diana, du bist aktive Netzwerkerin, wo und wie netzwerkst du?

Ich netzwerke gezielt auf Events und in Social Media. Indirekt aber auch bei

persönlichen Begegnungen wie im Freundeskreis, beim Einkaufen, bei Fortbildungen und Mastermind-Gruppen.

Wie planst du Networking in deinen Alltag ein und wie viel Zeit investierst du pro Woche?

Da darf ich noch an mir arbeiten, um es regelmäßig zu tun. Bisher mache ich es doch eher sporadisch. Mein Zeitinvest pro Woche bisher würde ich auf 3 – 5 Stunden schätzen.

Was war bisher dein größtes Erfolgserlebnis aus deinen Netzwerkaktivitäten?

Ein besonderes kann ich nicht benennen, aber ich finde es klasse, was alles entstehen kann, wie z.B. Kooperationen oder auch Freundschaften.

Welche 3 Netzwerktipps möchtest du unseren Leserinnen mit auf den Weg geben?

  1. Es mit Spaß und aus freiem Willen zu tun und nicht aus vermeintlichem Zwang.
  2. Eine Kontinuität rein bringen.
  3. Verschiedene Kanäle und Möglichkeiten nutzen.

https://www.motion4bodyandmind.de


Katerina Hinrichs im Interview

Liebe Katerina, bist aktive Netzwerkerin, wo und wie netzwerkst du?

Am liebsten vernetze ich mich während einer Veranstaltung, offline lieber als online, da es bei Offline-Veranstaltungen Pausen gibt, in denen ich besser mit den anderen Teilnehmern ins Gespräch komme.

Wie planst du Networking in deinen Alltag ein und wie viel Zeit investierst du pro Woche?

In meinem Alltag ist das Networking online und offline eingeplant. Morgens, wenn ich in Social Media unterwegs bin, suche ich gezielt nach Themen und Gruppen, die zu meinem Business passen und vernetzte mich regelmäßig mit potenziellen Kooperationspartnern. Da nun auch wieder Messe- und Veranstaltungsbesuche erlaubt sind, plane ich diese in meine Monatsplanung ein. Dort finde ich auch viele neue Kontakte.

Was war bisher dein größtes Erfolgserlebnis aus deinen Netzwerkaktivitäten?

Mein größtes Erfolgserlebnis war ein Auftrag einer Event-Teilnehmerin.

Welche 3 Netzwerktipps möchtest du unseren Leserinnen mit auf den Weg geben?

  • Nimm dir bei Veranstaltungen Zeit zum Netzwerken.
  • Suche dir auf der Veranstaltungsagenda Themen aus, die dich besonders interessieren. Hier wirst du auch Menschen antreffen, die sich gern mit dir vernetzten, weil sie die gleichen Interessen verfolgen.
  • Erwarte nicht, dass aus jedem Kontakt ein Business wird, sei geduldig, aber beharrlich und frage nach Empfehlungen.

https://www.design-around.de


Stephanie Ziegler im Interview

Liebe Stephanie, du bist aktive Netzwerkerin, wo und wie netzwerkst du?

Ich bin eine offene und neugierige Frau. Ich netzwerke wirklich sehr gerne, online sowie offline. Derzeit, bezüglich Corona-Einschränkungen, mehr online über Instagram, Facebook, XING und LinkedIn. Hier erweitere ich täglich mein Netzwerk, komme mit vielen Unternehmern in Kontakt und tausche mich aus.

Wie planst du Networking in deinen Alltag ein und wie viel Zeit investierst du pro Woche?

Networking ist bereits in meinem Alltag voll integriert. Sobald ich mich an die Arbeit bzw. an den Laptop setze, sind immer XING und LinkedIn offen. Nebenbei sind Facebook und Instagram auf dem Smartphone aktiv. Somit kann ich bestens zu jeder Zeit mit vielen interessanten Menschen in Kontakt treten und somit mein wertvolles Netzwerk erweitern. Zeit für Networking nehme ich mir wirklich viel, variiert aber auch stark. Es gibt Wochen, in denen ich absolut aktiv nach neuen Kontakten suche, da können es schon mal 40 Stunden die Woche sein.

Was war bisher dein größtes Erfolgserlebnis aus deinen Netzwerkaktivitäten?

Mein größtes Erfolgserlebnis aus meinen Netzwerkaktivitäten war in der Tat ein neuer Kontakt, der mich direkt nach nur einer Stunde nettem Gespräch in drei verschiedene Unternehmergruppen brachte und ich somit mein Unternehmen präsentieren durfte und Neukunden gewinnen konnte. Für mich ein Erfolgserlebnis, dass noch lange in Erinnerung bleibt und das mir täglich den Mut gibt, weiter zu machen, auch wenn es mal nicht so gut läuft.

Welche 3 Netzwerktipps möchtest du unseren Leserinnen mit auf den Weg geben?

Meine wertvollen Tipps fürs Netzwerken sind auf jeden Fall, weiter machen, immer weiter machen, auch wenn mal eine Woche dabei ist, in der es wirklich nicht so gut läuft.

  1. Zum Netzwerken gehört auch dazu, dass dich nicht jeder Kontakt direkt sympathisch oder dein Angebot gut findet. Dies ist in der Welt des Online-Seins so extrem geworden, jedoch bitte niemals davon abschrecken lassen.
  2. Suche Unternehmer, die ebenso gerne netzwerken wie du, tritt Gruppen auf Social Media bei um dich täglich mit anderen austauschen zu können.
  3. Teile deine Erfolgserlebnisse mit Stolz.

https://www.stephanies-schokowelt.de


Karin Seven im Interview

Liebe Karin, du bist aktive Netzwerkerin, wo und wie netzwerkst du?

Ich bin seit sieben Monaten beim BNI in Berlin (Chapter Jaguare). Dort geht es um das Empfehlungsmarketing und Netzwerken. Alle Mitglieder begegnen sich auf der Veranstaltung live und haben die Möglichkeit gesondert 4-Augengespräche zu vereinbaren, um sich noch besser kennenzulernen.

 Ich netzwerke auf Facebook (eigene Gruppe), LinkedIn, Instagram und XING.

Mein Favorit sind Netzwerktreffen, die in Präsenz stattfinden. Es gab einige Netzwerkveranstaltungen von Feminess in Berlin sowie Digital Diva Deluxe u.a.

Und ich netzwerke auf Messen und Events aller Art. Bin häufiger im Capital Club. Bei Lesungen und Vernissagen. Gebe Interviews in Magazinen und Podcasts, um so noch sichtbarer zu werden.

Wie planst du Networking in deinen Alltag ein und wie viel Zeit investierst du pro Woche?

Für meine Social Media-Aktivitäten nehme ich mir ca. drei Stunden pro Woche Zeit.

Ansonsten gehe ich mit dem Flow. Ich bin mindestens einmal pro Woche auf einer Live-Veranstaltung.

Was war bisher dein größtes Erfolgserlebnis aus deinen Netzwerkaktivitäten?

Zwei Schauspiel- und Regiekolleginnen haben mir ihre eigenen Anfragen vermittelt, da sie der Meinung waren, ich sei der geeignetere Coach im Bereich Business Performance. Das war mir eine Ehre.

Welche 3 Netzwerktipps möchtest du unseren Leserinnen mit auf den Weg geben?

  1. Netzwerke ohne Druck und zu hohe Erwartungen, sprich locker und interessiert Kollegen und Kunden an. Heuchle nicht Interesse, denk nicht ausschließlich opportun, sondern interessiere dich wirklich für dein Gegenüber und deren Expertise.
  2. Immer das persönliche Gespräch suchen, in Persona oder am Telefon.
  3. Halte Vorträge zu deinem Thema, gib kostenlose Kurz-Webinare oder Interviews, zeige wer du bist und was du kannst, so entsteht ein Sog…

https://www.karin-seven.com


Sabine Weigand im Interview

Liebe Sabine, du bist aktive Netzwerkerin, wo und wie netzwerkst du?

Ich bin auf Social Media unterwegs: WhatsApp, Facebook, Instagram, LinkedIn

Vor allem zeige ich Bilder meiner Kunst und aktuelle Ausstellungen. Einladungen stelle ich gerne in den Status.

Wie planst du Networking in deinen Alltag ein und wie viel Zeit investierst du pro Woche?

Networking ist für mich wichtig, also jeden Tag. Ich denke mindestens 1 Stunde Zeit brauche ich dafür.

Was war bisher dein größtes Erfolgserlebnis aus deinen Netzwerkaktivitäten?

Ein Bildverkauf über Networking!

Welche 3 Netzwerktipps möchtest du unseren Leserinnen mit auf den Weg geben?

  1. Spontan sein.
  2. Der Post muss nicht perfekt sein.
  3. Regelmäßig posten.

https://www.sabine-weigand.de


Eva Gerszke im Interview

Liebe Eva, bist aktive Netzwerkerin, wo und wie netzwerkst du?
Da gibt es viele Bereiche und Ebenen auf denen ich mich gern vernetze:
Zum einen mit Wissensträgern innerhalb meiner Branche Marketing und Vertrieb oder auch in der Wein- und Lebensmittelbranche. Zum anderen mit spannenden Dienstleistern für mich oder meine Kunden sowie Interessenten meiner Dienstleistungen als Beraterin für die Positionierung und Verkaufspersönlichkeit inklusive in Frage kommender Partner und Empfehlungsgeber. Dieser bunte Strauß ermöglicht es mir im Gespräch, und ganz wichtig auch im Austausch, zu sein. Außerdem kann ich so, neben der Kundenzahl, auch stetig meinen Horizont auszudehnen. Ich liebe das, auch losgelöst von jeglichem Geschäft.

Wie gehe ich vor? Ein Teil meiner Netzwerkarbeit ist offen gestanden ungesteuert, da ich immer wieder und überall mit Menschen aller Art ins Gespräch komme, von der U-Bahn bis hin zum vereinbarten Gesprächstermin.
Natürlich suche ich auch gezielt Kontakte, so dass ich täglich durch Ansprache und Austausch mit möglichen Kunden über Social Media und Lektüre von Newsletter und (Fach)Zeitschriften interessante Gesprächspartner/ Experten für mein Netzwerk aufspüre und anspreche. So stoße ich auch mal „ungeplant“ auf wertvolle Menschen. Diese können durchaus auch mal fach- oder branchenfremd sein: Entscheidend ist, dass ich ihre Expertise oder Erfahrungsschatz interessant finde oder schlichtweg idealerweise Sympathie da ist, die uns zusammenführt. Herrlich, was dabei alles rauskommen kann.
Ich wachse gern mit meinem Netzwerk rund um meine betriebliche Infrastruktur, Prozesse, Know-how und Fachwissen. Ich finde es jedoch auch auf menschlicher Ebene zu Haltungen, Einstellungen und persönlichen Erfahrungen ungeheuer spannend im Gespräch zu stehen. Das lässt mich reifen und neue Perspektiven anschauen. Das empfinde ich als sehr wertvoll!

Wie planst du Networking in deinen Alltag ein und wie viel Zeit investierst du pro Woche?

Gesteuert kümmere ich mich um mein Netzwerk fast jeden Tag, manchmal in Stressphasen auch nur jeden zweiten Tag, meist durch meine Präsenz und achtsamen Weg auf Social Media, Weiterbildung und Lektüre von Beiträgen oder Newslettern, gern auch in Form einer Online Seminar-Teilnahme. Einen ganz fixes Zeitkontingent gibt es nicht – aber dafür die Devise „dranbleiben“!

Daneben bin ich Mitglied in Unternehmerverbänden oder Gruppierungen aller Art, wo ich regelmäßig ebenfalls neue Kontakte aufspüre und in den aktiven Austausch gehe: Und zack, eine weitere Bereicherung ist das. Herrlich!
Zuletzt gehe ich mit offenen Augen und Herzen durch die Welt und eröffne so manch Gespräch im Wald beim Spaziergang, auf Reisen im Zug oder wir essen ein gemeinsames Eis in der Warteschlange des Supermarktes um die Ecke.
Solche spontanen Kontakte sind überraschend und führen manchmal nicht direkt zu einem konkreten Nutzen, bereichern indirekt jedoch mein Leben und in vielen Fällen auf unterschiedliche Weise mein Business oder meine persönliche Entwicklung. Ich schätze Begleiter auf allen Ebenen meines Geschäfts und Lebens: Sie machen mich so unendlich reich.

Was war bisher dein größtes Erfolgserlebnis aus deinen Netzwerkaktivitäten?

Spontan fällt mir dabei ein renommiertes Weingut ein, mit denen ich im Austausch stand und die mich kürzlich fragte, ob sie meine Aussagen in ihrer Publikation zum Geschehen auf dem Weingut – auch Gemeinwohl-orientiert – veröffentlichen dürfen. In gewisser Weise kann hierdurch mehr Bekanntheit und womöglich auch Werbung entstehen.Außerdem bedeutet dies Wertschätzung und ein Miteinander, das für mich immer der Nährboden für kommende Schritte ist und zu einer validen Geschäftsbeziehung führt.

Ich pflege meine Kontakte auch regelmäßig. So bleibt mein Netzwerk lebendig und in Bewegung, aber auch ganz überraschend, offen und spontan: Entscheidend ist mir als Wert, den ich rein gebe: Verantwortung, Vertrauen, Gemeinschaft bzw. Miteinander und Mehrwert.

Welche 3 Netzwerktipps möchtest du unseren Leserinnen mit auf den Weg geben?
Ihr lieben Leserinnen und Unter-nehmerinnen, das habe ich bewusst so geschrieben, da tatsächliche Unternehmerinnen für Ihren Markt etwas entscheidendes unter-nehmen und damit einen neuen Wert schaffen, den die Zielgruppe benötigt oder zumindest sehr gut gebrauchen kann.

Beim Aufbau eines Netzwerkes baue ich auf drei Dinge:

  1. Immer dranbleiben – plane Dir konkrete Aktivitäten für dein Netzwerk ein.
  2. Sei offen für Kontakte und Austausch, der auch mal spontan oder gar überraschend kommen kann und wo der Nutzen nicht direkt erkennbar ist. 
  3. Lass Dir immer wieder etwas einfallen, wie Du „das Pferd noch aufzäumen“ kannst, also welche innovativen Wege oder Trends es im Netzwerk-Bereich gibt und wie Du Deine Kontakte gewinnen, begeistern und pflegen kannst: Wertschätzung ist da „nur“ ein Anfang.
In diesem Sinne wünsche ich dir alles Liebe und ganz viel Freude beim Netzwerken.

Deine Eva

https://www.stadt-land-genuss.com


Bea Kähler im Interview

Liebe Bea, Du bist aktive Netzwerkerin, wo und wie netzwerkst du?

Auf Facebook  bin ich in verschiedenen Gruppen vernetzt, die meine Zielgruppe sind oder ähnliche Themen haben. Der Austausch läuft über Kommentare in FB, den FB Messenger oder über Live-Online-Workshops und Veranstaltungen.

Wie planst du Networking in deinen Alltag ein und wie viel Zeit investierst du pro Woche?

Tägliche Posts und regelmäßige Veranstaltungen, wie z. B. interaktive Webseminare. Dazu kommentieren von anderen Beiträgen. Ich investiere mindestens 7 Stunden in der Woche.

Was war bisher dein größtes Erfolgserlebnis aus deinen Netzwerkaktivitäten?

Ein Post mit einer Reichweite von über 22.000 Leuten (bei 180 Followern) und 4 Anfragen, ohne ein Angebot gemacht zu haben. Ich habe tolle Menschen kennenlernen dürfen. Online und auch offline.

Welche 3 Netzwerktipps möchtest du unseren Leserinnen mit auf den Weg geben?

  1. Netzwerken bietet dir Möglichkeiten, die du sonst nie gehabt hättest. Du lernst Menschen kennen, denen Du nie über den Weg laufen würdest.
  2. Es gibt immer Gleichgesinnte, mit denen man sich zusammentun kann.
  3. Suche Dir Gruppen, die zu Dir passen

https://www.simple2change.com


Ich werde mich nicht selbst interviewen, doch wenn du dir in deinem Blog, Podcast oder für deinen YouTube-Kanal eine Interviewpartnerin zum Thema Netzwerken, Marketing, Verkauf oder Unternehmertum wünschst, sende gern eine Anfrage an meine Assistentin.

Dennoch möchte ich dir auch die Fragen aus meiner Perspektive beantworten.

Wo und wie netzwerkt Petra Polk?

Auf jeden Fall online und live. Ich liebe diese Kombination, vor allem aber echte Begegnungen und Gespräche mit Menschen. Was ich nicht kann, ist „nicht netzwerken“. Aus meiner Sicht braucht jeder acht Netzwerke. Ich zähle sie dir Mal auf:

  • Ein Netzwerk für dein Privatleben.
  • Ein Netzwerk mit Branchenkontakten.
  • Ein Netzwerk mit Gleichgesinnten.
  • Ein Netzwerk aus Pressekontakten.
  • Ein Netzwerk mit Dienstleistern.
  • Ein Netzwerk mit Kooperationspartner und Multiplikatoren.
  • Ein Netzwerk mit Kunden und Interessenten.
  • Ein Netzwerk mit Affiliate-Partnern.

Und diese Kontakte können online oder persönlich sein. Ich persönlich bin der Meinung Netzwerken ist eine Lebensphilosophie. Ich empfehle dir, es in deinen Alltag zu integrieren und dich wertungsfrei und ohne Erwartung zu vernetzen.

Soziale Medien sind für mich nur ein mögliches Instrument dafür. Diese können jedoch auch durch andere Instrumente, wie z.B. das Telefon, ersetzt werden. Ich empfehle dir, dich nie von sozialen Medien abhängig zu machen.

Wie ich das Netzwerken in den Alltag integriere?

Es ist mein Leben. Die Zeit dafür kann ich nicht zählen, doch es ist sehr viel. Netzwerken und Empfehlungen bringen mir 80 Prozent meines Umsatzes. Aus dem Grund darf es auch viel Zeit sein. Ganz davon abgesehen: Ich liebe es! Und alles was ich liebe empfinde ich nicht als Arbeit.

Mein größtes Erfolgserlebnis aus meinen Netzwerkaktivitäten:

Ich kann es dir nicht sagen. Es ist einfach alles so sensationell, was aus Networking entstehen kann. Ich zähle dir ein paar Erfolgserlebnisse auf. Diese Reihenfolge ist jedoch wertungsfrei.

  • Die Wirtschaftswoche hat mich zu zum Thema Networking zitiert.
  • Ich konnte schon tausende erfolgreiche Empfehlungen aussprechen und Menschen verbinden.
  • Meine Kundinnen sagen: „Jetzt habe ich verstanden wie es wirklich funktioniert.“
  • Meine letzte Mastermind habe ich erfolgreich über meine Facebook-Gruppe und Affiliate-Partner gefüllt.
  • Meine Projektpartnerin Eva Laspas hat mich über Facebook gefunden.

Wie gesagt: Mein ganzes Leben, mein ganzes Business habe ich mit Networking aufgebaut und meine Kundinnen machen es jetzt auch so und sind happy. Netzwerken ist einfach genial.

Meine drei wichtigsten Netzwerktipps: 

  1. Beginne Networking jetzt zu leben und in deinen Alltag zu integrieren.
  2. Interessiere dich für die Menschen.
  3. Sprich täglich eine Empfehlung aus, denn so kannst du sicher sein, du wirst in Zukunft auch genügend Empfehlungen bekommen.

Wenn du mehr zu Networking wissen möchtest, dann hol dir jetzt meinen Bestseller „Erfolg mit Networking“.

Ich wünsche dir ganz viel Erfolg bei deinen Netzwerkaktivitäten. An meine Interviewpartnerinnen ein DANKE, dass du deine Erfahrungen mit den Leserinnen meines Blogs teilst.

Mit den besten Grüßen

Petra Polk, Deine Mentorin für weiblichen Erfolg im Business

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit markiert.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Abonniere meinen Blog & meine News

Ich begrüße dich als Leserin und Fan meines Blogs. Seit nunmehr 6 Jahren blogge ich zu den Themen Networking, Social Media, Business und lasse dich hinter die Kulissen schauen!

Liebe Grüße Deine Petra