Social MediaXING

Social Media – Welche Plattform für welche Aktivitäten?

Social Media  – Welche Plattform für welche Aktivitäten?

Seit einiger Zeit habe ich den Eindruck, daß für viele Social-Media = Facebook ist. Aber: es gibt noch viel mehr Social-Media Kanäle als Facebook, und ich persönlich war noch nie ein Fan davon, auf nur ein Pferd zu setzen.

Hier gebe ich dir einen Überblick über die Plattformen, die ich selbst nutze. Es gibt jedoch eine Vielzahl mehr, und ich bin nicht das Maß aller Dinge.
Doch ich kann dir nur über die berichten, wo ich selbst aktiv bin.

Auf allen Plattformen, wo du aktiv bist, sind  die wichtigsten Regeln:

– aktuelle professionelle Profile
– professionelle Fotos
– Aktivitäten sind gefragt
– Schaffe einen Mehrwert
– Sei als Expertin präsent
– Content ist King

XING

Xing war meine erstgenutzte Plattform und ich bin immer noch dort aktiv. Xing ist eine Business Plattform mit fantastischen Möglichkeiten. Neben deinem Profil solltest du dort unbedingt das Portfolio ausfüllen, welches du wie eine Webseite mit Fotos, Videos, Texten und PDFs gestalten kannst.
Ganz besonders schätze ich bei Xing die erweitere Suche, die es so auf keiner weiteren Plattform gibt. Mit dieser kannst du ganz konkret nach Personen suchen, auch wenn sie dir noch nicht bekannt sind. Was Xing leider verschlafen hat, ist eine professionelle und funktionierende App zu kreieren.

Für was zu empfehlen?

– neue Kontakte knüpfen
– Ansprechpartner suchen
– Eventmarketing
– Expertenstatus über das Portfolio ausbauen

Linkedin

Ist eine gerade sehr stark an Bedeutung zunehmende Business Plattform. Nicht nur für internationale Kontakte, sondern auch in Deutschland hat sie an Bedeutung gewonnen. Alleinstellungsmerkmal von Linkedin ist, dass du direkt in Linkedin in Blogbeiträge einstellen kannst. Dazu empfehle ich dir jedoch nicht die genau textgleichen Beiträge deines eigenen Blogs zu nutzen, wegen doppeltem Content, denn das mag Google nicht.

Für was zu empfehlen?

– Contentmarketing über den Blog
– Netzwerk erweitern
– Internationale Kontakte
– Expertenstatus ausbauen

Twitter

Dies ist eine sehr unterschätze Plattform. Viele haben Twitter mit Facebook gekoppelt und spielen keinen extra Content in Twitter ein und nutzen die Plattform auch nicht direkt. Davon rate ich ab, da Twitter eine komplett andere Sprache spricht. Ursprünglich hatte Twitter nur 140 Zeichen, und ich glaube da viele sich auch nicht kurzfassen wollen oder können, wurde sie auch so wenig genutzt. Heute hast du bei Twitter 280 Zeichen zur Verfügung. Der Hashtag, der heute ja fast überall angewendet wird, kommt ursprünglich von Twitter.

Für was zu empfehlen?

– Blogmarketing
– Eventmarketing
– Presse- und Medienarbeit
– Netzwerk erweitern

Facebook

Facebook ist die Plattform mit den meisten Nutzern. Facebook ist für mich heute der Dorfkonsum von vor 50 Jahren, das persönliche Tagebuch und gleichzeitig ein Businessportal. Kurz gesagt, es ist unser Leben, doch wird es so bleiben?
Das glaube ich nicht und aus dem Grund ist meine Empfehlung: mach dich nicht davon abhängig. Für mich ist Facebook heute eine geniale Kommunikations- und Akquise Plattform. In der Kombination Privatprofil, Unternehmensseite und verschiedene Gruppen ein wunderbares Marketinginstrument.
Nutze auf jeden Fall Livevideos in Facebook und Stories sind aktuell sehr im Kommen.

Für was zu empfehlen?

– Netzwerkerweiterung
– Netzwerkpflege
– Eventmarketing
– Contentmarketing
– Kommunikationsplattform

Instagram

Gehört zu Facebook und holt die jüngere Zielgruppe unter 30 ab, die unterdessen massenweise von Facebook zu Instagram abgewandert sind. War Instagram bis vor 2 Jahren eine Bildplattform, so hat es sich in den letzten 12 Monaten gewandelt. Große Bedeutung hat Instagram fürs Influencer Marketing und ich bin mir sicher auch im Marketingmix wird diese Plattform in Kürze noch größere Bedeutung bekommen. Nutze auf jeden Fall auch Stories im Instagram.

Für was zu empfehlen?

– Markenbranding
– Expertenstatus ausbauen
– Eventmarketing
– Influencermarketing

YouTube

Ist der weltweit größte Videokanal. Es ist eine Tochtergesellschaft von Google – schon allein das zeigt die Bedeutung. Videos sind heute das gefragteste Kommunikationsmittel und vor allem deine Kunden von morgen und übermorgen halten sich täglich mehrere Stunden in diesem Kanal auf. Für dein Suchmaschinenmarketing hat You Tube eine große Bedeutung und du kannst dir darüber eine eigene Community aufbauen.

Für was zu empfehlen?

– Videomarketing
– Markenbranding
– Kundengewinnung
– Influencermarketing

Mach dir grundsätzlich zur Devise, wenn du eine Plattform nutzt, dann professionell und nicht halbherzig. Nutze lieber weniger Plattformen. Schlechte Profile können genau das Gegenteil bewirken und zeitgleich überall den gleichen Content langweilt uns auch.
Sieh Social Media Kanäle nicht als Einbahnstrasse, in die du etwas reinschüttest und dann dich nicht mehr drum kümmerst, wo du alle Profile verknüpfst und somit den Beitrag mit auf allen Plattformen gleichzeitig ausspielst.
Social-Media Kanäle sind Kommunikationskanäle, wo es wichtig ist, dass du auch präsent bist, dich einbringst und einfach mitredest.

Ich wünsche dir viel Erfolg bei deinen Aktivitäten auf deinen Social-Media Kanälen

Deine Petra

Wir erstellen gern mit dir gemeinsam deine ganz persönliche Social Media Strategie und haben auch ein Redaktionsteam für die Betreuung deiner Aktivitäten.

www.petrapolk-consulting.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!