BusinessSocial Media

Nimm Bildrechte nicht auf die leichte Schulter

Da ich viele Events veranstalte, auf denen immer viele aktive Frauen eingebunden sind; da ich 3 Blogs betreue und wir immer wieder das passende Bildmaterial und Porträtfotos benötigen, ist das echt ein Thema, was mich gerade so richtig Nerven kostet.

In all unseren Unterlagen steht: „Sende uns bitte die Bildrechte zu deinem Porträt und zu deinem Bildmaterial für Blogbeiträge mit“, doch ich glaube, viele haben den Ernst der Lage nicht erkannt und ignorieren es einfach mal so.

Natürlich haben wir uns abgesichert, da wir in allen Vereinbarungen stehen haben, dass wir nicht für Urheberrechtsverletzungen für Text und Bild aufkommen, dennoch möchte ich es nicht absichtlich ignorieren und frage immer wieder nach.

Dann bekomme ich so Antworten wie:

„Die Bildrechte liegen bei mir, denn ich habe die Fotos gekauft.“ Ist ja schön und gut, dennoch musst du die Fotografin nennen, sei denn es ist schriftlich vereinbart, dass du es nicht tun musst.

Oder

„Meine Webmasterin hat das Bild bei Fotolia gekauft“ auch da gibt es ein Problem, es darf nur der benutzen, der es gekauft hat. In dem Fall hätte es deine Webmasterin auf deine Rechnung kaufen müssen.


Neueste Beiträge im Blog


Natürlich kannst du machen was du willst, doch ich möchte dich einfach sensibilisieren, dass es nicht so auf die leichte Schulter genommen wird. Es gibt genügend Fälle von Abmahnungen.

Ich selbst hatte schon vor Jahren einen Fall der Urheberrechtsverletzung, bei dem uns für unseren Event eine Dame Texte gesendet hat, die sie von einer anderen Person 1:1 übernommen hatte.

Du solltest selbst mehr darauf achten, wenn du Bildmaterial von anderen für deinen Blog gesendet bekommst, wenn du selbst Bildmaterial anderen zur Verfügung stellst oder für deine Webseite und dein Social Media Marketing nutzt.

Noch ein anderes Beispiel:

In Facebook lese ich ab und zu Mal: „Dieses Bild klaue ich mir mal.“

Auch das geht nicht, du darfst nicht einfach ein Bild, was von einer anderen Person gepostet wurde, abspeichern und bei dir verwenden. Was du machen kannst, fragen ob du es nutzen darfst, doch lass es dir schriftlich geben oder: es teilen geht natürlich immer.

Ich bin keine Rechtsanwältin und gebe dir hier keine rechtssichere Auskunft, doch mach dir selbst Gedanken dazu, informiere dich und nimm es nicht auf die leichte Schulter.

Hier findest du einen ausführlichen Beitrag dazu von e-recht 24

https://www.e-recht24.de/artikel/blog-foren-web20/7361-so-nutzen-sie-bilder-rechtssicher-in-ihrem-blog.html

In diesem Sinne wünsche ich dir

viele Ideen für dein Business und eine sonnige Herbstwoche.
Deine Petra.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sign up to our newsletter!